All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Vorarlberg-Derby & Farmteam-Duell am heutigen Samstag

Die geballte Action in der Alps Hockey League geht nahtlos weiter. Nach fünf Spielen am Donnerstag und zwei Freitagsbegegnungen stehen am Samstag sechs weitere Duelle auf dem Programm. Dabei möchte unter anderem der HC Meran/o gegen die zweitplatzierten Rittner Buam nahtlos an seine jüngsten Erfolge anschließen. Abgeschlossen wird der Spieltag durch das Vorarlberg-Derby, bei dem Feldkirch den zweiten Derby-Sieg in dieser Woche feiern möchte.

Alps Hockey League, 27.11.2021:
Steel Wings Linz – Wipptal Broncos Weihenstephan, 17:00 Uhr
Referees: KUMMER, OREL, Voican, Weiss
Die Steel Wings Linz und die Wipptal Broncos Weihenstephan eröffnen den AHL-Samstag. In der Tabelle sind die Oberösterreicher – zumindest am Freitag – noch um einen Punkt vor den Broncos, Sterzing absolviert aber bereits am Freitag ihr erstes Spiel am Wochenende. Nachdem die Broncos am Tag davor noch in Salzburg gastieren, reisen sie direkt weiter nach Linz. Die Broncos konnten in den letzten sechs Begegnungen nur einen Punkt erobern, die Österreicher hingegen feierten zuletzt einen Sieg gegen Wien, nach fünf Niederlagen in Serie.

Rittner Buam – HC Meran/o Pircher 18:00 Uhr
Referees: BAJT, GIACOMOZZI, Bergant, De Zordo
Die Rittner Buam treffen zum zweiten Mal in dieser Saison auf den HE Meran/o. Die erste Begegnung im September konnten die Buam denkbar knapp im Penaltyschießen für sich entscheiden. Auch in der Tabelle ist das Team aus Ritten besser platziert. Während der AHL-Premierenmeister der erste Verfolger von Leader Jesenice ist, liegt Meran im Mittelfeld auf Rang neun. Der AHL-Newcomer scheint aktuell stark in Form zu sein, gewannen sie doch sechs ihrer vergangenen sieben Spiele. Nicht zuletzt weil sie sich mit Ex-NHL und Bratislava Capitals Crack Nikolai Zherdev verstärkten, der bei seinem ersten Einsatz prompt ein 5-Punkte-Spiel (2G, 3A) verbuchte.

Red Bull Hockey Juniors – EC-KAC Future Team 19:15 Uhr
Referees: BENVEGNU, PINIE, Kainberger, Wimmler
Nachdem die Red Bull Hockey Juniors am Freitag noch gegen die Broncos gefordert sind, empfangen die Salzburger 24 Stunden später das EC-KAC Future Team. Während die Salzburg (vor dem Freitagsspiel) eine Serie von fünf Siegen verbuchen konnten, gelang den Klagenfurtern in der gleichen Zeitspanne kein einziger Erfolg. Den letzten Sieg verbuchten die Kärntner ausgerechnet gegen die Red Bull Hockey Juniors, die sich für ihre letzte Niederlage Anfang November revanchieren möchten.

Vienna Capitals Silver – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 19:25 Uhr
Referees: HLAVATY, LOICHT, Pötscher, Telesklav
Die Vienna Capitals Silver empfangen am Samstag den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel. Beide Teams befinden sich aktuell noch auf Formsuche. Während die Wiener in Summe erst zwei Spiele in dieser Saison gewinnen konnten und damit die rote Laterne innehaben, ist Kitzbühel vor allem in den letzten Wochen abgerutscht – in den letzten acht Spielen konnten die Adler lediglich drei Punkte erobern. Dank eines soliden Saisonstarts ist Kitzbühel aber nicht all zu weit vom Tabellenmittelfeld entfernt.

EK Die Zeller Eisbären – S.G. Cortina Hafro 19:30 Uhr
Referees: BRUNNER, LEHNER, Matthey, Reisinger
Im Duell EK Die Zeller Eisbären gegen S.G. Cortina Hafro treffen zwei Teams der Runs aufeinander. Während die Eisbären nach drei Erfolgen am Stück drei Niederlagen einstecken mussten, lösten bei Cortina drei Siege gleich fünf Niederlagen ab. In der Tabelle ist das Team aus Salzburg, das an die Top-6 anklopft, aber noch besser platziert. Aktuell trennen fünf Punkte die beiden Teams.

EC Bregenzerwald – HDD SIJ Acroni Jesenice 19:30 Uhr
Referees: MOSCHEN, WALLNER, Bassani, Tschrepitsch
Der EC Bregenzerwald bekommt es am Samstag mit dem Tabellenführer zu tun und das zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Die achtplatzierten Vorarlberger konnten nur eines der letzten vier Spiele gewinnen und befinden sich aktuell etwas auf Formsuche. Jesenice hingegen, die zuletzt im nationalen Bewerb gefordert waren, verbuchte sieben AHL-Siege in Serie. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger beträgt bereits sieben Punkte. Das erste Duelle mit Bregenzerwald in dieser Saison war dennoch eine spannende Angelegenheit: Die Slowenen setzten sich im Oktober durch ein spätes Tor mit 1:0 durch.

BEMER VEU Feldkirch – EHC Lustenau 20:00 Uhr
Referees: LAZZERI, RUETZ, Cristeli, Spiegel
Zum Abschluss der Samstagsspiele kommt es zum Vorarlberg-Derby zwischen Feldkirch und Lustenau. Geografisch liegen Feldkirch und Lustenau aber deutlich näher zusammen als in der Tabelle der Alps Hockey League. Während Lustenau nach sieben Siegen in den letzten acht Spielen auf den dritten Tabellenplatz klettern konnte, beendete Feldkirch zuletzt seine acht Spiele andauernde Niederlagenserie. Im letzten Derby dieser beiden Teams – in der Vorsaison – ging Feldkirch aber noch als Sieger vom Eis. Und auch der letzte Sieg in dieser Saison von Feldkirch war ein Derby-Erfolg gegen Bregenzerwald.

www.alps.hockey, Pic: VEU Feldkirch

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!