All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-VF: Jesenice geht in Front!

HDD SIJ Acroni Jesenice stellte in der „best-of-5“-Viertelfinal-Serie gegen den HC Gherdeina valgardena.it auf eins zu null. Der Auftaktsieg der Slowenen war allerdings ein hartumkämpfter, denn die Gäste aus Südtirol waren bis zum Schluss ein ebenbürtiger Gegner. Erst eine Sekunde vor Spielende konnte Zan Jezovsek per Empty-Net-Treffer die Partie endgültig zu Gunsten der Gastgeber entscheiden. Spiel zwei folgt am Dienstag in Gröden.

Der Favorit aus Jesenice startete besser in Viertelfinale eins der „best-of-5“-Serie gegen den HC Gherdeina valgardena.it. Bis zum 1:0 Führungstreffer dauerte es allerdings bis zur 14. Spielminute, ehe Ziga Urukalo nach Vorarbeit von Mirko Dumic einnetzte. Insgesamt endete Drittel eins mit 12:10 Torschüssen zu Gunsten des Tabellenzweiten nach der Regular Season.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich wenig am Spiel. Die Slowenen waren über weite Strecken tonangebend. Doch Gröden-Torwart Jacob Smith konnte zahlreiche Großchancen von JES vereiteln. Nach gesamt 35 Spielminuten musste sich der Italiener jedoch ein zweites Mal geschlagen geben. Nach einem tollen Assist von Patrik Rajsar netzte Maks Percic alleinstehend vor dem Tor ein. Die Gäste bekamen in der Folge mehr Zugriff auf die Partie. Zunächst vergab Matt Wilkins im Powerplay eine Großchance, doch nur kurze Zeit später traf der Drittplatzierte der Scorer-Wertung durch ein sensationellem Volleytor (35.). Für den 30-jährigen Kanadier war es der 23. Saisontreffer. Mit dem Spielstand von 1:2 aus Sicht der „Furie“ endete Drittel Nummer zwei.

Der Schlussabschnitt begann mit einem Powerplay für Jesenice, welches jedoch nichts einbrachte. Insgesamt waren es die Gäste, die den besseren Start ins letzte Drittel erwischten, ohne jedoch Zan Us im Tor von Jesenice gefährlich zu werden. In den Schlussminuten versuchten die Gäste noch einmal alles, nahmen auch Torwart Jacob Smith circa zwei Spielminuten vor Spielende aus dem Tor und hatten daraufhin zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Der Ausgleich wollte dem Tabellenzehnten nach der Regular Season jedoch nicht mehr gelingen und eine Sekunde vor Spielende konnte Zan Jezovsek per Empty-Net-Treffer die Partie endgültig zu Gunsten der Hausherren entscheiden. Spiel zwei in der „best-of-5“-Viertelfinal-Serie folgt am Dienstag in Gröden.

Alps Hockey League:
HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Gherdeina valgardena.it 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)
Referees: GROZNIK, LESNIAK, Arlic, Snoj.
Goals JES: 1:0 Urukalo Z. (14. Dumic M.), 2:0 Percic M. (32. Rajsar P. – Sersen G.)
Goal GHE: 2:1 Wilkins M. (35. Sullmann Pilser M. – McGowan B.), 3:1 Z. Jezovsek (60./EN Rajsar P.)

www.alps.hockey, Pic: HDD Jesenice

To Top
error: Content is protected !!