All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Wahl zum „Hockey-News Spieler des Monats September“

Traditionell sucht Hockey-News auch heuer wieder den Spieler der Saison. Davor gilt es aber die jeweiligen Spieler des Monats zu küren, welcher durch ein Fanvoting ermittelt wird. Den Start macht die Suche nach dem Spieler des Monats September.

Jeweils 5-6 Spieler werden von der Hockey-News Redaktion monatlich nominiert, die dann zur Wahl zum Spieler des Monats antreten. Durch ein etwa 3-wöchiges Fanvoting wird der Sieger ermittelt und qualifiziert sich direkt für die Wahl zum Spieler der Saison 2018/19, welche nach dem letzten Monatsvoting (Februar) stattfindet.

Neben den sechs Monatssiegern nominiert die Redaktion sechs weitere verdiente Spieler, womit insgesamt zwölf Spieler zur Wahl stehen. Das Ergebnis bei der abschließenden Spieler des Jahres-Wahl ergibt sich aus der Summe von zwei Votings. Zu 50% aus dem Fanvoting wie bei den Wahlen zum Spieler des Monats und zu 50% aus einem Redaktionsvoting, bei dem die Hockey-News Redaktion abstimmt.

Das erste Voting läuft bis 25.Oktober 24:00 Uhr und hier sind die Nominierungen für den Spieler des Monats September, jeder User kann drei Stimmen abgeben:

Marc-Olivier Vallerand (EHC Lustenau)
5 Spiele – 7 Tore – 4 Assist – +7
Der ehemalige Bozen-Stürmer ist eine der namhaften Neuzugänge die den EHC Lustenau an die Spitze führen soll. Dass der 29-jährige ehemalige AHL-Crack ein wahrer Scorer ist bewies er gleich zu Saisonbeginn, als er zum Auftakt gegen Ritten mit einem Hattrick und fünf Scorerpunkten vorstellig wurde.

Kyle Just (Sterzing)
4 Spiele – 5 Tore – 5 Assist – +5
Der 27-jährige Import, der letzte Saison in der DEL2 und der deutschen Oberliga bombte, zeigt seine Qualitäten auch in der AlpsHL. In den ersten drei Spielen machte er gleich jeweils vier Tore und Vorlagen, nur in Lustenau bleib er punktelos.

Tadej Cimzar (Jesenice)
5 Spiele – 7 Tore – 3 Assists – +8
Der 26-jährige ist einer der wichtigsten Eckpfeiler der Slowenen. Bereits im Vorjahr hatte er einen Punkteschnitt von 1,0/Spiel. Drei „multiple point games“ in den ersten fünf Spielen belegen dass dieser Schnitt auch heuer realistisch ist.

Gal Koren (Olimpija)
6 Spiele – 3 Tore – 7 Assist – +3
Der langjährige EBEL-Stürmer (210 Einsätze für Laibach & Zagreb) beweist seine Frühform und hatte vor allem gegen Ritten mit einem Hattrick einen Traumtag.

Adam Havlik (Kitzbühel)
5 Spiele – 3 Tore – 6 Assists – +4
Mit dem ehemaligen Znaim-Stürmer dürfte Kitzbühel ein guter Griff gelungen sein. Der Tscheche, der aus Frankreich kam, ist momentan das Um und Auf der Adler-Offense.

Colin Furlong (Pustertal)
4 Spiele – 4 Siege – 1 Shutout – 96,0% Saves
Das schwere Erbe von Thomas Tragust im Kasten des HC Pustertal trat der Kanadier Colin Furlong an. Der 25-jährige, der erstmals in Europa spielt, überzeugte in den ersten Spielen mit einem Gegentorschnitt von 1,0!

 

 

(Pic: EHC Lustenau)

To Top
error: Content is protected !!