All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Aufholjagd unbelohnt – Fehervar holt Shootout-Erfolg in Vorarlberg

Erneut kämpften sich die Bulldogs aus Dornbirn in einer Partie zurück, mussten sich aber am Ende doch geschlagen geben. Gegen Fehervar lag man bereits mit 1:3 zurück, rettete sich aber in die Verlängerung und musste sich im Penaltyschießen geschlagen geben.

Hydro Fehérvár AV19 ist bei Tabellenschlusslicht Dornbirn Bulldogs, das vor heimischem Publikum erstmals in dieser Saison einen Punkt holte, mit einem 4:3 nach Shootout auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Nach knapp 43. Minuten sah es nach einer klaren Angelegenheit für die Ungarn aus, die einen 0:1-Rückstand – auch dank des ersten Erste-Bank-Eishockey-Liga-Treffers von Akos Mihaly – in eine 3:1-Führung verwandelten.

Doch Dornbirn gelang etwa neun Minuten vor Schluss – und binnen 70 Sekunden – ein Doppelschlag zum Ausgleich. Im Shootout holte sich dann die Järvenpää-Truppe den Extrapunkt.

Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner Eishockey Club : Hydro Fehervar AV19 – 3:4 n.P.  (1:0|0:2|2:1|0:0|0:1)

Tore:
1:0 Romig (13.)
1:1 Busenius (23.)
1:2 Mihaly (34.)
1:3 Girard (44.)
2:3 Bau Hansen (52.)
3:3 Rapuzzi (53.)
3:4 Koger (65./PS-SO)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: CDM/Gort

To Top
error: Content is protected !!