All for Joomla All for Webmasters
Fehervar AV 19

EBEL: Fehervar empfängt heute Bozen

Im einzigen Dienstagsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gastiert der HCB Südtirol Alperia bei Hydro Fehérvár AV19. Die Südtiroler haben alle bisherigen drei Saisonduelle gegen die Ungarn gewonnen, streben als den vorläufigen Season-Sweep an. Die Form spricht jedoch für die Mannschaft von Headcoach Hannu Järvenpää, die aus den letzten vier Spielen drei Siege holte – während Bozen, auch nach dem verletzungsbedingten Ausfall des Top-Scorers Sèbastien Sylvestre, drei der letzten vier Spiele verlor.

Erste Bank Eishockey Liga, 39. Runde:
Di, 10.12.2019, 19.15 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – HCB Südtirol Alperia
Referees: SIEGEL, TRILAR, Hribar, Kaspar.

  • Das Duell zwischen Hydro Fehérvár AV19 und dem HCB Südtirol Alperia ist ein vorgezogenes Spiel der 39. Runde.
  • Während Fehérvár aus den jüngsten vier Spielen drei Siege feiern konnte, mussten sich die Südtiroler innerhalb der letzten vier Begegnungen dreimal geschlagen geben.
  • Die beiden Mannschaften treffen in der laufenden Saison zum vierten und damit vorläufig letzten Mal aufeinander. Alle drei bisherigen Duelle gingen an Bozen. Das jüngste Aufeinandertreffen, vor exakt einer Woche, gewannen die „Füchse“ mit 3:0.
  • Es ist das 36. Duell dieser beiden Teams. Bozen hat 23 Spiele davon gewonnen.
  • Aus den jüngsten zehn Spielen gelangen den Ungarn nur drei Siege.
  • Vor allem in der „Eiswelle“ konnte Fehérvár in der Vergangenheit kaum Zählbares mitnehmen, ging in 18 Spielen dreizehnmal als Verlierer vom Eis.
  • Für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Top-5.
  • Während Bozen aktuell als Fünfter seinen Platz in der Pick Round hat, fehlen AVS insgesamt neun Punkte.
  • Die Südtiroler haben weiterhin das schwächste Powerplay der Liga, verwerten nur 11,2% ihrer Überzahlspiele. (AVS 18,8% | #6)
  • Bozen muss ohne Tauferer, Flemming und Sylvestre auskommen.

www.erstebankliga.at, Pic: HCB/Vanna Antonello

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!