All for Joomla All for Webmasters
Fehervar AV 19

ICEHL: Bozen fügt Fehervar die dritte Niederlage in Serie zu

Mit 4:3 behielt der HCB Südtirol Alperia gegen Hydro Fehervar AV19 die Oberhand. Für die Magyaren war es die dritte Niederlage en suite, für die Südtiroler der dritte Erfolg im vierten Pick-Round-Spiel.

Mit drei Toren ebnete Mike Halmo dem HCB Südtirol Alperia, bei dem die Kooperationsspieler Stefan Quinz und Diego Glück aufgrund der vielen Ausfälle in der Offensive zum Einsatz kamen, den Weg zum 4:3-Erfolg gegen Hydro Fehérvár AV19. Bereits in der sechsten Minute eröffnete der 29-Jährige den Torreigen. Doch noch vor der ersten Pause gelang Colton Hargrove gegen seinen Ex-Klub der Ausgleich. Die erneute Führung durch Halmo (21./PP) glich dann Csanad Erdely aus, doch in der 27. Minute schnürte Bozens Nummer 91 seinen ersten Hattrick in der Liga.

Wenig später gelang Luca Frigo die erstmalige Zwei-Tore-Führung für die Hausherren. Im Schlussabschnitt lieferten die Ungarn dem Tabellenführer einen harten Kampf, mehr als der Anschlusstreffer von Janos Hari gelang aber nicht mehr. Durch den sechsten Heimsieg in Serie bauten die Südtiroler ihren Vorsprung wieder auf drei Punkte aus. Die Ungarn mussten sich hingegen zum dritten Mal in Folge geschlagen geben und liegen nun am letzten Platz der Pick Round.

ICE Hockey League – Pick Round
HCB Südtirol Alperia : Hydro Fehervar AV19 – 4:3 (1:1|3:1|0:1)

Tore:
1:0 Halmo (6.)
1:1 Hargrove (16.)
2:1 Halmo (21./PP)
2:2 Erdely (25.)
3:2 Halmo (27.)
4:2 Frigo (31.)
4:3 Hari (46./PP)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!