All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Comeback-Sieg gegen Dornbirn hält Linzer Playoff-Hoffnungen am Leben

Die Steinbach Black Wings 1992 drehten einen 1:3 Rückstand in einen 5:3 Erfolg und dürfen weiter von den Playoffs träumen. Am letzten Spieltag geht es für die Stahlstädter zu den Moser Medical Graz99ers.

Die Steinbach Black Wings 1992 haben mit einem 5:3-Comeback-Sieg über die Dornbirn Bulldogs die Entscheidung um das letzte Playoff-Ticket in der bet-at-home ICE Hockey League auf Sonntag verschoben. Dann kämpft Linz im Fernduell gegen Villach, auf das die Oberösterreicher nach ihrem sechsten Zwischenrunden-Sieg nur noch einen Punkt Rückstand haben. Die Linzer ermöglichten sich diese Chance mit einem unglaublichen Comeback:

Zu Mitte des Spiels lagen sie mit 1:3 zurück, drohten in folgenden Unterzahlspielen noch mehr in Rückstand zu geraten. Doch gutes Penalty-Killing und ein Shorthander von Josh Roach (37./SH1) brachte Hoffnung, der Ausgleich von Dragan Umicevic (47.) dann das Selbstvertrauen – und dieses sorgte dann in Person von Will Pelletier (58.) für den Turnaround. Umicevic stärkte den Heimsieg mit einem Empty-Netter. Somit hat der Letzte nach der ersten Phase des Grunddurchgangs alle fünf Heimspiele der Qualification Round für sich entschieden.

ICE Hockey League – Qualification Round
Steinbach Black Wings 1992 : Dornbirn Bulldogs – 4:3 (1:1|1:2|3:0)

Tore:
0:1 Luciani (14./PP)
1:1 Lebler (19.)
1:2 Macierzynksi (21.)
1:3 Häußle (33.)
2:3 Roach (37.)
3:3 Umicevic (47.)
4:3 Pelletier (58.)
5:3 Umicevic (59./EN)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: fodo.media/Harald Dostal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!