All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Der VSV verpflichtet einen Torjäger!

302 Spiele, 238 Punkte, davon beeindruckende 122 Tore – stehen auf der Visitenkarte von EC GRAND Immo VSV-Neuzugang Joel Broda in der bet-at-home ICE Hockey League. Der 31-jährige Goalgetter, der schon in Linz unter dem damaligen Trainer Rob Daum groß aufspielte, ist ein Wunschspieler des VSV-Trainers und wird in der kommenden Saison für die „Adler“ auf Torjagd gehen.

Rob Daum: „Joel ist ein sehr erfahrener Spieler, ein echter Punktegarant in unserer internationalen Liga und auch in der Kabine ein sehr guter Typ. Er ist bei uns als Center für die dritte Linie vorgesehen. Seine Stärken liegen in der Offensive – er ist ein echter Scorer, ohne jedoch die Defensive zu vernachlässigen. Außerdem ist er ein starker Powerplay-Spieler und exzellent beim Face-off!”

Joel Broda, der in der fünften Runde an insgesamt 144. Stelle von den Washington Capitals gedraftet wurde, startete seine Eishockey-Karriere in der WHL. Dort machte sich der Kanadier schnell einen Namen als sehr treffsicherer Stürmer: In der Saison 2009/2010 schoss er beispielsweise sein Team, die Calgary Hitmen, mit 52 Treffern in 89 Begegnungen zum WHL-Meistertitel. Im Sommer 2010 unterzeichnete Broda einen Dreijahresvertrag beim NHL-Klub Minnesota Wild. Zwar kam er zu keinem
NHL-Einsatz, doch zeigte er sein Können bei verschiedensten Klubs in der AHL beziehungsweise ECHL. Seine AHL-Bilanz: 206 Spiele, 56 Punkte, davon 31 Tore!

Im Jahre 2015 wechselte der treffsichere Stürmer nach Europa zum HC Bozen. Broda avancierte dabei bereits in seiner ersten Saison in der damaligen EBEL gleich zum Topscorer der Südtiroler und verbuchte in 60 Einsätzen starke 26 Tore und 22 Vorlagen. Weitere Stationen führten ihn nach Linz, Innsbruck und zuletzt Graz. Bei allen Klubs war stets eines gemeinsam: Er zählte fast immer zu den Toptorschützen und Punktegaranten! Seine Liga-Bilanz liest sich demnach auch äußerst beeindruckend: In 302 Spielen sammelte er insgesamt 238 Punkte, erzielte
davon 122 Treffer!

Joel Broda freut sich schon auf seine Zeit in Villach: „Hier entsteht ein Topteam, ich habe auch nur Gutes über die Organisation und die wunderschöne Stadt und die Seen rundherum gehört. Ich freue mich auch schon auf die lautstarken und leidenschaftlichen VSV-Fans. Außerdem wollte ich unbedingt wieder unter Rob Daum spielen, er ist ein großartiger Coach. Ich freu mich auf Villach und eine erfolgreiche Saison im blau-weißen Trikot!“

Auffallend: Joel Broda gilt zudem als echter Play-off-Spezialist, der gerade in der entscheidenden Phase der Meisterschaft stets zu absoluter Topform aufläuft. Der Center wird zum Trainingsstart Anfang August nach Villach kommen.

www.vsv.at, Pic: Krammer/VSV

To Top
error: Content is protected !!