All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Ein VSV-Legionär fällt fürs Derby aus, ein anderer ist fraglich!

Es ist wieder Derby-Zeit im Eishockey-Land Kärnten: Der nächste ganz große Saisonhöhepunkt steht am Sonntag, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, am Programm. Die „Adler“ treffen in der Landeshauptstadt auf den KAC. Das Match (Beginn ist bereits um 16:30 Uhr) ist live im Free TV bei Puls 24 zu sehen. ORF Radio Kärnten berichtet zudem mit Live-Einstiegen.

Für EC GRAND Immo VSV Headcoach Rob Daum ist es das erste Derby als VSV-Trainer mit Fans in der Halle: „Ich bin natürlich schon etwas angespannt. Ein Derby in Kärnten ist immer ein ganz besonderes Spiel, es hat ganz eigene Gesetze. Zudem ist es mein erstes Derby als VSV-Coach, bei dem Zuschauer erlaubt sind. Wir wollen die lange Negativserie in Klagenfurt endlich beenden.“ Fix fehlen wird im Derby Verteidiger Brett Flemming, zudem ist ein Einsatz von Travis Oleksuk fraglich. Über einen Einsatz wird nach dem Abschlusstraining am Samstag entschieden!

Das erste Derby in dieser Saison war eine ganz klare Angelegenheit für den Lokalrivalen aus Klagenfurt. Der KAC siegte in Villach mit 4:0-Toren. VSV Headcoach Rob Daum: „Das war natürlich eine ganz bittere Niederlage. Vor allem, weil wir zuvor eine ganz starke Phase hatten und auch sehr gutes Eishockey gezeigt hatten. Aber die Klagenfurter haben sich sehr kompakt und auch beim Verwerten der Chancen als eiskalt erwiesen. Wir wollen nun in Klagenfurt zurückschlagen. Wir müssen wie zuletzt auswärts in Wien agieren. Da haben wir sehr solide, taktisch klug und auch kompakt gespielt, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Wir werden zudem sehr effizient auftreten müssen, vor allem Turnovers vermeiden und die Chancen, die wir uns erarbeiten, müssen wir auch eiskalt verwerten.“ Der KAC ist, so Daum, ein Top-Team.

„Aber ein Derby hat auch immer eigene Gesetze, wir wollen jedenfalls eine Top-Leistung zeigen und gewinnen“, so Rob Daum. Apropos Sieg – der letzte Villacher Derbysieg in Klagenfurt liegt schon lange zurück: Über den letzten Triumph in der Landeshauptstadt durften die Blau-Weißen zuletzt in der Saison 2015/16 jubeln, ganz exakt am 2. Februar 2016 – damals siegten die „Adler“ mit 5:1-Toren. Die Treffer für die  Blau-Weißen erzielten damals Dustin Johner (3), Christof Kromp und Ryan McKiernan.

Einer, der damals bereits im Team der „Adler“ stand und über den letzten Derby-Auswärtssieg mitjubeln durfte, ist Verteidiger Stefan Bacher. So viel Derby-Erfahrung wie er hat keiner im aktuellen Kader der Villacher. Der Routinier fiebert seinem mittlerweile 72. Duell gegen den Erzrivalen entgegen und weiß ganz genau, worauf es gegen die Klagenfurter ankommen wird:

„Ein Derby ist immer etwas ganz Besonderes. Da gibt es nur vollen Einsatz. Wichtig wird es sein, dass wir in der Defensive hart spielen sowie eng am Mann stehen, ihnen keinen Raum lassen und und nicht wie  zuletzt bei der Heimniederlage klassisch auskontern lassen. Entscheidend werden auch die Special Teams sein – da gilt es, Strafen zu vermeiden und unsere Überzahlsituation eiskalt zu nutzen. Dann werden wir gewinnen.“

EC GRAND Immo VSV Headcoach Rob Daum wird am Sonntag im Derby auf Defender Brett Flemming (Unterkörperverletzung) fix verzichten müssen. Ein Einsatz von Travis Oleksuk ist aus heutiger Sicht äußerst fraglich, es wird darüber nach dem Abschlusstraining am Samstag beziehungsweise am Matchtag entschieden. Auch ob Andreas Benard oder Alexander Schmidt im VSV-Tor beginnen wird, darüber hält sich der Villacher Headcoach noch bedeckt: „Wir werden das nach dem Abschlusstraining am Samstag fixieren“, so Daum.

Zur Derby-Statistik: 

  • Die Blau-Weißen wollen am Freitag im 340. Kärntner Derby den insgesamt 143. Sieg feiern. Der KAC hat 178 Siege zu Buche stehen, 19 Spiele endeten unentschieden.
  • In Klagenfurt haben die Blau-Weißen elf Spiele in Serie verloren – der letzte VSV-Sieg in Klagenfurt datiert vom 2. Februar 2016. Der Sieg fiel mit 1:5-Toren sehr hoch aus – die Villacher Derby-Torschützen waren damals Dustin Johner (3), Christof Kromp und Ryan McKiernan.
  • VSV-Verteidiger Stefan Bacher bestreitet am Sonntag sein 72. Kärntner Derby!
  • Von den vergangenen 20 Kärntner Derbys konnten die „Adler“ nur vier Siege landen.
  • Blau-weißer Rekord Derby-Torschütze ist VSV-Legende Peter Raffl. Das VSV-Vorstandsmitglied hat insgesamt 54 Mal im Derby für die Blau-Weißen getroffen. Übertroffen wird er in dieser Statistik nur von Eddy Lebler, der 56 Tore für den KAC und 13 für den VSV erzielt hat.
  • Aktuell bester Derby-Torschütze im Team der „Adler“ ist Jamie Fraser mit sechs Treffern.

Bet-at-home ICE Hockey League:
EC KAC – EC GRAND Immo VSV
Sonntag, 26. Dezember 2021 / Messehalle Klagenfurt / Spielbeginn: 16:30 Uhr

www.ecvsv.at, Bild: VSV/Marion Petutschnig

bet365
To Top
error: Content is protected !!