All for Joomla All for Webmasters
Fehervar AV 19

ICEHL: Fehervar fasst in Salzburg die erste Saisonniederlage aus

Der EC Red Bull Salzburg fügte Hydro Fehervar in der heutigen Samstagspartie die erste Saisonniederlage zu. Die Mozartstädter bejubelten einen 3:0 Heimsieg.

Sowohl für den EC Red Bull Salzburg als auch für Hydro Fehérvár AV19 war es das zweite Spiel binnen 24 Stunden. Die Red Bulls waren am Freitag beim HC Pustertal mit 4:3-OT erfolgreich, Fehérvár ließ den Dornbirn Bulldogs keine Chance (6:3). Dementsprechend verhalten starteten beide Teams in die Partie. Im ersten Drittel waren kaum Großchancen zu sehen. Auch Strafen gab es in den ersten 20 Spielminuten keine.

Im Mitteldrittel dauerte es ebenfalls ein bisschen, ehe in der 29. Spielminute die 1850 Fans in der Eisrena Salzburg erstmals jubeln durften. Nachdem sich Vincent Lo Verde den Puck an der Bande eroberte, traf der Deutsche Danjo Leonhardt zur Führung für die Red Bulls. Für den 19-jährigen Stürmer war es der erste Treffer für die Profimannschaft von Salzburg. Noch im zweiten Drittel konnte Kapitän Thomas Raffl auf 2:0 erhöhen (36.). Für den 36-jährigen Routinier war es der dritte Saisontreffer.

Auch im Schlussabschnitt kam von den Gästen aus Fehérvár wenig. Wenn sie Chancen vorfanden, dann war immer RBS-Schlussmann Atte Tolvanen zur Stelle. Der 26-jährige Finne gab sein Debüt für die Red Bulls und feierte prompt ein Shutout. Für den Schlusspunkt sorgte Neuzugang Ali Wukovits 25 Sekunden vor Spielende per Empty-Net-Treffer. In der Tabelle wird Fehérvár auch nach dem sechsten Spieltag Tabellenführer sein (15 Punkte). Mit vier Punkten Rückstand sind der HCB Südtirol Alperia (11 Punkte) und der EC Red Bull Salzburg (11 Punkte) die ersten Verfolger.

ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg : Hydro Fehervar AV19 – 3:0 (0:0|2:0|1:0)

Tore: 1:0 Leonhardt (29.), 2:0 Raffl (36.), 3:0 Wukovits (60.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Mathias Mandl

To Top
error: Content is protected !!