All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Nächster VSV-Zugang steht ante portas!

Der VSV bastelt weiter wie kein anderes ICEHL-Team am Kader für die neue Saison. Nachdem gestern drei heimische Cracks vorgestellt wurden, soll der nächste schon so gut wie fix sein.

Moderer, Lindner und Pilloni wurden beim VSV gestern bestätigt, der Kader wächst stetig an. Nun soll mit Marco Richter der nächste Österreicher fix sein.

Marco Richter kam 2016 von seinem Auslandsabenteuer aus den Staaten zurück nach Österreich und heuerte bei KAC an der gebürtige Wiener absolvierte 196 Spiele für die Rotjacken, ehe er im letzten Sommer seine Zelte abbrach und zu den Vienna Capitals wechselte.

Der gebürtige Wiener kam heuer auf 58 Einsätze für die Hauptstädter, erzielte ein Dutzend Tore und lieferte elf Vorlagen. Den Großteil seiner Scorerpunkte sammelte er allerdings in der ersten Saisonhälfte, zuletzt war er nicht mehr allzu sehr gefragt.

Nun berichtet die „Kronen Zeitung“ dass man sich mit dem 25-jährigen so gut wie einig sei, eine Vollzugsmeldung dürfte unmittelbar bevor stehen. Doch damit nicht genug will man in Villach zwei weitere Österreicher unter Vertrag nehmen.

Auf Legionärsseite ist man wie bereits gestern berichtet an Bozens Gleason Fournier dran. Insgesamt will man für die Defense drei Legionäre in der kommenden Saison unter Vertrag nehmen, wie Boss Rauchenwald gegenüber der „Kleinen Zeitung“ angab.

Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

To Top
error: Content is protected !!