All for Joomla All for Webmasters
International

ICEHL: ÖEHV will Legionäre in der ICEHL auf maximal vier pro Team reduzieren!

Ambitionierte Ziele verfolgt der ÖEHV. Wie die „Kleine Zeitung“ berichtet, ist es ein großes Ziel des ÖEHV, die Legionärszahl in der ICEHL zu reduzieren. Gestern wurden bei der Generalversammlung konkrete Zahlen genannt.

Derzeit arbeitet der Verband mit der Liga an der Fixierung des neuen Vertrages für die ICEHL-Durchführung. Zentrales Thema dabei ist die Anzahl der Legionäre.

Gestern gab der ÖEHV im Zuge seiner Generalversammlung in Krems bekannt, dass man die Anzahl der Legionäre langfristig auf zunächst acht pro Team und bis 2030 sogar auf nur noch vier pro Team reduzieren wolle.

Ambitionierte Ziele, die zur Folge haben sollen dass die heimischen Cracks mehr Eiszeit erhalten und so das österreichische Nationalteam gestärkt wird.

Weiters wurden die Mitglieder gestern darüber unterrichtet dass die ÖEHV-Stiftung mit Mittel von ca. 2,7Millionen Euro aufgelöst wurde, da die „Erlössituation marktbedingt nicht mehr zufriedenstellend sei“.

Zudem würde man die Gelder brauchen um nach der Corona-Krise mehr Mittel für den Nachwuchs zur Verfügung zu haben und nun zweckgebunden Nachwuchsprojekte finanziert.

Mit Andreas Ösze (Landesverbandsvertreter) und Bernhard Tschrepitsch (Marketing) wurden zudem zwei weitere Mitglieder ins Präsidium aufgenommen.

Pic: GEPA pictures/OOEHV

To Top
error: Content is protected !!