All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL-Playoffs: Ljubljana jubelt über Overtime-Erfolg!

HK SZ Olimpija Ljubljana gewann auch das zweite „do-or-die“-Spiel gegen den EC GRAND Immo VSV und rettete sich damit in ein Game 7, welches am Dienstag in der Draustadt steigt. Der entscheidende Treffer wurde aber erst nach minutenlangem Videostudium gegeben.

Der HK SZ Olimpija Ljubljana gewinnt das zweite Spiel gegen das Saison-Aus in Serie und erzwingt ein entscheidendes Spiel, um den Halbfinaleinzug. Nach den bisherigen High-Scoring-Games legten beide Teams in diesem Aufeinandertreffen einen größeren Fokus auf die Defensive. Die Hausherren konnten sich im ersten Drittel eine Führung um zwei Tore erspielen. Die Villacher Adler kämpften sich aber in die Begegnung zurück und glichen bis zur 55. Minute durch Tore von Kevin Moderer und Scott Kosmachuk aus. In der Endless-Overtime sorgte Blaz Tomazevic mit einem abgefälschten Schuss in der 79. Minute für die Entscheidung. Der Treffer wurde zwar zunächst am Eis wegen potenziellem „High-Stick“ nicht gegeben, nach Videostudium allerdings als „Good Goal“ gewertet.

ICE Hockey League
HK SZ Olimpija Ljubljana : EC GRAND Immo VSV – 3:2 n.V. (2:0|0:1|0:1|1:0)

Tore: 1:0 Kapel (12.), 2:0 Cimzar (18.), 2:1 Moderer (27.), 2:2 Kosmachuk (55.), 3:2 Crnovic (79.)

Stand in der „best-of-seven“-Serie: 3:3

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Grega Valancic, HKO/Sportida

bet365
To Top
error: Content is protected !!