All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL-Preview: Die einzige heutige Partie gibt es live im Free-TV:

Mit drei Siegen in Serie gehören die iClinic Bratislava Capitals aktuell zu den heißesten Teams der bet-at-home ICE Hockey League. Nach dem Sieg gegen die Black Wings 1992 gastiert der Liga-Newcomer bereits am Sonntag beim EC Red Bull Salzburg. Die Red Bulls mussten nach einem perfekten Start in die Saison zuletzt drei Niederlagen in Serie hinnehmen.

Alle ursprünglich für den 25. Oktober angesetzten Spiele wurden Donnerstagnachmittag aus medizinischen Präventionsmaßnahmen verschoben.

bet-at-home ICE Hockey League, vorgezogenes Spiel der 34. Runde:
So, 25. Oktober 2020, 16.30 Uhr: EC Red Bull Salzburg – iClinic Bratislava Capitals (LIVE auf PULS 24)
Referees: GRUBER, SMETANA, Nothegger, Seewald.

  • Die Begegnung ist ein vorgezogenes Spiel aus der 34. Runde und war ursprünglich für 8. Jänner 2021 terminisiert. Nachdem aus Präventionsmaßnahmen alle zwischen 23. und 25. Oktober angesetzten Spiele verschoben wurden, konnte diese Begegnung vorgezogen werden.
  • PULS 24 zeigt das Spiel live und exklusiv im Free-TV, online und in der Zappn-TV App. >> Hier geht’s zum Live-Stream
  • Der EC Red Bull Salzburg liegt weiterhin am dritten Tabellenrang. Die letzten drei Spiele konnten die „Red Bulls“ nicht gewinnen, einzig am Freitag – 2:3-Niederlage nach Overtime – holten sie einen Zähler.
  • RBS hat in der Vorsaison kein einziges Mal mehr als zwei Niederlagen am Stück hinnehmen müssen. Zwischen 5. und 13. März 2019 unterlagen die Salzburger in vier aufeinanderfolgenden Spielen. Seinen längsten Losing-Streak von sieben Niederlagen in Folge verzeichnete Salzburg zweimal: Zum Liga-Einstieg 2004 und saisonübergreifend zwischen 16/17 und 17/18, wo auf vier Playoff-Niederlagen drei Misserfolge zum neuen Saisonstart kamen.
  • Bei RBS stockte zuletzt vor allem die Offensive: Hat der sechsfache Champion in den ersten vier Saisonspielen durchschnittlich 4,2 Tore erzielt, waren es in den letzten drei Partien nur 1,3 im Schnitt.
  • RBS ist die beste Mannschaft im Penalty-Killing, überstand bisher 92% seiner Unterzahl-Situationen.
  • Nicht dabei bei RBS sind Mario Huber und Filip Varejcka, der gestern nach einem harten Bandencheck nicht weiterspielen konnte und sich am Unterkörper verletzt hat. Wie lange der 19-jährige Deutsche ausfallen wird, muss eine genauere Untersuchung am kommenden Dienstag zeigen.
  • Das erste Saisonduell dieser beiden Teams fand am 3. Oktober in Salzburg statt und wurde von den „Bullen“, nach frühem Rückstand, mit 5:1 gewonnen.
  • Bratislava gewann die letzten drei Spiele in Serie.
  • Erst am Samstag setzten sich die slowakischen Newcomer mit 4:3 gegen Linz durch.

www.ice.hockey

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!