All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL-Preview: Die heutigen Duelle sind Saisonpremieren:

Beide für Samstag in der bet-at-home ICE Hockey League angesetzten Paarungen finden zum ersten Mal in dieser Saison statt: Der EC GRAND Immo VSV kämpft gegen die seit fünf Spielen ungeschlagenen spusu Vienna Capitals um seinen 600. Sieg seit Liga-Neugründung, während Hydro Fehérvár AV19 seinen West-Österreich-Trip mit einem Auswärtsspiel beim HC TIWAG Innsbruck – Die Haie startet. Für die Tiroler ist es das vierte Heimspiel in Folge. Beide Partien werden via Pay-per-View Online-Stream auf live.ice.hockey angeboten.

Sa, 21.11.2020: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – Hydro Fehérvar AV19 (17.30 Uhr | live auf live.ice.hockey)
Referees: BULOVEC, PIRAGIC, Martin, Sparer. | >> ZUM PPV-LIVESTREAM <<

  • Hydro Fehérvár AV19 startet seinen Road-Trip nach West-Österreich mit dem Gastspiel beim HC TIWAG Innsbruck – Die Haie, am Sonntag gastieren die Ungarn bei den Dornbirn Bulldogs.
  • Die beiden Mannschaften stehen einander in dieser Saison erstmals gegenüber.
  • Für den achtplatzierten HCI ist es seit der „Zwangspause“ das vierte Spiel – das vierte auf heimischem Eis. Zuletzt, am Donnerstag, feierten die „Haie“ einen 5:4-Erfolg nach Shootout gegen den VSV.
  • AVS, das auf Rang vier liegt, hat bereits wieder vier Spiele absolviert und in drei davon gepunktet, zweimal gewonnen. Im letzten Auswärtsspiel beim KAC gab es eine 0:5-Niederlage.
  • 52 Begegnungen gab es bislang zwischen diesen beiden Teams, AVS gewann 27 davon, die letzten drei gewann der HCI.
  • In Innsbruck konnten die Ungarn nur zwei ihrer letzten zehn Spiele für sich entscheiden.
  • Felix Girard, in der Vorsaison beständiger Scorer bei Fehérvár (30 Punkte), trifft nun erstmals auf seinen Ex-Klub. Für die „Haie“ hält er bei acht Scorerpunkten (2G | 6A).
  • Der HCI hat weiterhin Probleme in Über- (13% | #10) und Unterzahl (70% | #11).
  • Aron Reisz, der seit 2011 bei AVS spielte, hat die Vereinsführung um Vertragsauflösung gebeten und den Klub mit sofortiger Wirkung verlassen. Der Center erzielte 39 Scorerpunkte in 219 Liga-Spielen.

Sa, 21.11.2020: EC GRAND Immo VSV – spusu Vienna Capitals (19.15 Uhr | live auf live.ice.hockey)
Referees: OFNER, STERNAT, Bärnthaler, Hribar. | >> ZUM PPV-LIVESTREAM <<

  • Das erste Saisonduell gegeneinander bestreiten auch der EC GRAND Immo VSV und die spusu Vienna Capitals.
  • Die zweitplatzierten Wiener haben ihre Hochform von vor der „Zwangspause“ konserviert, beide Spiele jüngst gewonnen.
  • Damit hält VIC bei einer Winning-Streak von fünf Spielen. Das letzte Mal hat Wien von 3. Februar bis 13. März 2019 mehr als fünf Spiele am Stück gewonnen, damals waren es gar zwölf Siege in Folge.
  • Der Tabellenletzte VSV, der seit dem Re-Start vier – und damit doppelt so viele – Spiele wie VIC absolviert hat, hat in den letzten drei Spielen immer gepunktet, einmal nach Shootout gewonnen, zweimal verloren.
  • Mit einem Sieg am Samstag könnte der VSV seinen 600. Sieg seit der Liga-Neugründung im Sommer 2000 feiern.
  • Der VSV ist mit nur einem Sieg aus vier Heimspielen das nach Punkten (2) gerechnet schwächste Heimteam der Liga. Wien hingegen mit elf Punkten aus fünf Auswärtsspielen das stärkste Road-Team.
  • Mit im Schnitt 2,1 Gegentore pro Spiel rangiert VIC hinter dem KAC (1,9) in dieser Wertung auf Rang zwei, Villach ist mit durchschnittlich 4,2 Gegentreffern Letzter.
  • Dem VSV steht der gesamte Kader zur Verfügung.

www.ice.hockey, Pic. Leo Vymlatil

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!