All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Red Bull Salzburg vermeldet drei Abgänge!

Der EC Red Bull Salzburg gibt bekannt dass mit Alexander Rauchenwald, Jack Skille und Yannic Pilloni in Salzburg nicht mehr geplant wird. 

Bei der Zusammenstellung des Kaders der Red Bulls für die kommende Saison wird mit den Stürmern Alexander Rauchenwald, Jack Skille und Yannic Pilloni nicht mehr geplant. 

Alexander Rauchenwald kam 2014 aus Villach zu den Red Bulls und hat in den letzten sieben Spielzeiten 426 Liga-Spiele (70 Tore, 85 Assists) absolviert. Der 27-Jährige gewann mit den Red Bulls zweimal die Erste Bank Eishockey Liga (jetzt ICE Hockey League) und hatte auch am größten CHL-Erfolg der Red Bulls, dem Einzug ins Halbfinale (2018/19), seinen Anteil. In der Saison 2019/20 bestritt der Stürmer aufgrund einer Krebserkrankung nur 8 Spiele, hat die Erkrankung aber vollständig überwunden. Rauchenwald gehört auch zum Kreis der österreichischen Nationalspieler und bereitet sich gerade mit dem Nationalteam auf das Turnier Mitte Mai in Slowenien vor.      

Yannic Pilloni kam 2017 aus dem Schweizer Nachwuchs an die Red Bull Eishockey Akademie und absolvierte u.a. mit den Red Bull Hockey Juniors 66 Spiele (8 Tore, 19 Assists) in der Alps Hockey League. Mit den Red Bull Hockey Juniors holte er 2020 auch den österreichischen Meistertitel der AHL. In der Saison 2019/20 debütierte der jetzt 22-jährige Kärntner im Profi-Team der Red Bulls und kam bis zuletzt auf 80 Spiele (2 Tore, 10 Assists). 

Jack Skille stieß im November letzten Jahres zum Team der Red Bulls dazu und absolvierte mit den Salzburgern 36 Spiele (11 Tore, 11 Assists).  

Die Red Bulls bedanken sich bei allen drei Spielern für ihre gezeigten Leistungen und den Einsatz und wünschen ihnen beruflich und privat für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. 

www.redbulls.com, Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

To Top
error: Content is protected !!