All for Joomla All for Webmasters
Fehervar AV 19

ICEHL: Sieg in Innsbruck – Fehervar klettert auf Rang 3

Mit einem 4:3 Erfolg in der Tiroler Landeshauptstadt kletterten die Teufel aus Szekesfehervar auf den dritten Tabellenplatz. Für die Haie war es die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen.

Hydro Fehérvár AV19 hat seinen West-Österreich-Trip mit einem 4:3-Erfolg beim HC TIWAG Innsbruck – Die Haie gestartet. Morgen, Sonntag, spielen die Ungarn bei den Dornbirn Bulldogs. Mit dem nun siebten Saisonsieg (aus zwölf Spielen) kletterte die Mannschaft von Antti Karhula vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz in der bet-at-home ICE Hockey League. Das Scoring für Fehérvár, das speziell im ersten Abschnitt fitter wirkte, eröffnete Janos Hari (13.), nachdem die HCI -Defensive zu langsam rotierte. Dann der nächste Turnover und der 20-jährige Alex Kovacs (17.) trug sich in seinem zweiten ICE-Spiel erstmals in die Torschützenliste ein.

Innsbruck schloss dann etwa zur Hälfte des Spiels durch Max Gerlach (33.) auf, der eine 2-auf-1 erfolgreich abschloss. Wenig später dann der nächste gravierende Scheibenverlust, als die „Haie“ ihr PP aufbauen wollten, ging Csanad Erdely (37./SH) dazwischen und traf zur neuerlichen Zwei-Tore-Führung, die dann durch Colton Hargrove (54.) nochmals untermauert wurde. Innsbruck zeigte dann noch Moral, verkürzte durch Winkler (55.) und Herr (60.), konnte aber keine Overtime mehr erzwingen und musste sich zum dritten Mal binnen der letzten sechs Tage geschlagen geben.

ICE Hockey League
HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ : Hydro Fehervar AV19 – 3:4 (0:2|1:1|2:1)

Tore:
0:1 Hari (13.)
0:2 Kovacs (17.)
1:2 Gerlach (33.)
1:3 Erdely (37./SH)
1:4 Hargrove (54.)
2:4 Winkler (55.)
3:4 Herr (60.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!