EHC Black Wings Linz

ICEHL-Video: Liga gibt Stellungnahme zu den „No Goals“ zwischen Graz und Linz ab!

Am 14. Jänner fand die Partie zwischen den Moser Medical Graz99ers und den Steinbach Black Wings Linz statt, in welcher zwei vermeintliche Tore von Linz erzielt wurden. Nach Überprüfung wurden diese jedoch als „no goal“ gewertet, da das Tor aus der Verankerung kam. Das folgende Video dient als Klarstellung seitens der win2day ICE Hockey zu den beiden Situationen.

In den beiden Vorfällen, in denen Linz ein vermeintliches Tor erzielte, war das Tor nicht in seiner korrekten Position und wurde daher als „no goal“ gewertet.

In beiden Fällen war das Tor leicht verschoben. Die Regel 78.5 besagt, dass das Tor in seiner korrekten Position sein muss bevor oder während der Puck die Torlinie überquert. Ein Tor kann und darf in diesem Fall nicht anerkannt werden.

Die Regeln bieten für die Schiedsrichter keinen Spielraum. Es darf kein Unterschied zwischen einem leicht und einem stark verschobenen Tor gemacht werden. Die Spieloffiziellen befolgten das IIHF-Regelbuch korrekt, und die win2day ICE Hockey League unterstützt die Entscheidungen der Spieloffiziellen.

ice.hockey , Bild: BWL / Draxler
To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!