All for Joomla All for Webmasters
HCB Südtirol Alperia

ICEHL: Vienna Capitals beenden in Bozen ihre Negativserie

Zum Abschluss der Pick Round kehren die spusu Vienna Capitals beim HCB Südtirol Alperia auf die Siegerstraße zurück. Die Hauptstädter feierten einen 3:1 Erfolg. Bemerkenswert: alle vier Treffer fielen in Überzahl.

Die spusu Vienna Capitals sicherten sich im letzten Spiel der Zwischenrunde das Heimrecht für das Viertelfinale. Die Wiener bezwangen Leader HCB Südtirol Alperia und beendeten damit die Pick Round auf dem dritten Platz. Die Südtiroler, die bereits seit einiger Zeit den ersten Platz in der zweiten Phase fixiert hatten, mussten nach drei Siegen in Serie die zweite Niederlage am Stück hinnehmen. Die Wiener hingegen beendeten ihre Niederlagenserie von vier Spielen und glichen in der Duell-Bilanz mit den „Füchsen“ aus.

Die Südtiroler gingen in der Sonntagsbegegnung zwar noch in Führung, im zweiten Abschnitt konnten sie aber mit den Caps nicht mehr mithalten. Die Wiener drehten, angeführt von Nikolaus Hartl, die Begegnung zu ihren Gunsten und setzten sich schließlich mit 3:1 durch. Mit dem ersten Pick-Recht wählte Bozen die iClinic Bratislava Capitals. Für die Wiener blieb schließlich Fehérvár AV 19 als Viertelfinalgegner übrig.

ICE Hockey League – Pick Round
HCB Südtirol Alperia : spusu Vienna Capitals – 1:3 (1:0|0:2|0:1)

Tore:
1:0 Insam (20./PP)
1:1 Hartl (27./PP)
1:2 Hartl (38./PP)
1:3 Loney (57./PP)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: HCB/Vanna Antonello

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!