All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Vienna Capitals-Zugang James Sheppard im Interview:

Mit James Sheppard verpflichteten die spusu Vienna Capitals einen Top-Stürmer. Der Kanadier wurde 2006 in der ersten Runde des NHL-Drafts an Position „9“ von den Minnesota Wild gepickt. Es folgten 431 Spiele in der besten Eishockeyliga der Welt. Nach vier Jahren in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sicherten sich nun die spusu Vienna Capitals die Dienste des Centers.

James, du hast dich trotz mehrerer Angebote aus der DEL für die spusu Vienna Capitals entschieden? Was waren deine Beweggründe und was weißt du bereits über deinen neuen Verein?
„Natürlich habe ich auch in Deutschland die Erfolge der spusu Vienna Capitals mitbekommen. Sie wurden 2017 in einer überragenden Saison Meister. Damaliger Head-Coach war ja Serge Aubin, unter dem ich später dann bei den Eisbären Berlin spielte. Die Caps gehören jedes Jahr zu den Top-Teams und spielen in einer wunderschönen Stadt.“

Du hast einen Bezug zu Head-Coach Dave Barr. Er war zwei Jahre lang Assistant-Coach in der NHL bei Minnesota Wild. Bei jenem Club, von dem du 2006 in der ersten Runde an Position neun gedrafted wurdest bzw. bei dem du deine NHL-Karriere gestartet hast…
„Das stimmt. Dave Barr war von 2008 bis 2010 Assistant-Coach in Minnesota, also in meinem zweiten und dritten NHL-Jahr. Es trifft sich daher gut, dass ich jetzt in Wien gleich ein vertrautes Gesicht kenne. Er hat mich vor meiner Unterschrift angerufen, mir vorgeschwärmt, wie sehr er es genießt bei den spusu Vienna Capitals zu arbeiten und in Wien leben zu können. All diese Faktoren machten meine Entscheidung natürlich leichter.“

Du hast dir sicher schon den Kader der spusu Vienna Capitals angesehen. Sind ehemalige Teamkollegen dabei?
„Nein, auf den ersten Blick glaube ich nicht, dass ich schon mit jemandem früher zusammengespielt habe. Aber sicherlich standen wir uns schon als Gegner auf dem Eis. Ich habe gesehen, Alex Wall stammt aus Neufundland, das ist immer ein Plus!“

„Als Gegner“ ist das richtige Stichwort. Du hast schon einmal in deiner Karriere in der Wiener Erste Bank Arena gespielt. Kannst du dich noch an den 23. August 2019 erinnern?
„Ja klar, ich spielte mit den Eisbären Berlin damals ein Pre-Season-Game in Wien gegen die spusu Vienna Capitals. Wir erwischten einen rabenschwarzen Tag.“ (Anmerkung: Die Caps gewannen mit 8:3).

Dein neues Team ist nicht zufriedenstellend in die Saison gestartet. Wie kannst du den Caps helfen und welche Ziele verfolgst du?
„Ich denke, ich praktiziere ein solides Offensivspiel. Ich bin ein umgänglicher Typ, der hart arbeitet. Natürlich hoffe ich, dass ich mit Assists und Toren dazu beitragen kann, gemeinsam mit den Caps auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Für mich gibt es nichts Schöneres als zu gewinnen. Ich bin davon überzeugt, dass Siege leichter gelingen, wenn du als Mannschaft Spaß hast. Abseits der Eisfläche werde ich daher versuchen, gute Laune in die Kabine zu bringen.“

Hast du spezielle Hobbies?
„Ich übernehme gerne den Job als Kabinen-DJ. Mal schauen, welche Hits ich auflegen darf.“

www.vienna-capitals.at, Pic: Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH

To Top
error: Content is protected !!