International

International: Zweifacher Weltmeister und 650-facher NHLer beendet seine Karriere!

Mit 38 Jahren hängt ein russischer Edeltechniker seine Skates endgültig an den Nagel. Alexander Semin verbrachte die letzten Jahre in seiner russischen Heimat und wechselt nun ins Management.

2002 wurde der der russische Fügelstürmer von de Washington Capitals an Position 13 des NHL Entry Drafts gezogen, ein Jahr später feierte er sein Debüt im Dress der Hauptstädter. 469 Spiele sollte er an der Seite von Alexander Ovechkin und Nicklas Backstrom absolvieren, 408 Punkte sprechen eine deutliche Sprache.

Seine punktbeste Saison lieferte Semin 2009/10 ab, als er 40 Tore und 44 Assists verbuchen konnte. Damals landete er im NHL-weiten Vergleich auf Position 13. Henrik Sedin führte in dieser Spielzeit die Liga mit 112 Punkten, Semins Teamkollegen Ovechkin und Backstrom landeten mit 109 bzw. 101 Zählern unter den Top 4.

Nach sieben Jahren endete die Liaison zwischen den Caps und Semin, es fogte ein drei Spielzeiten umfassendes Engagement bei den Carolina Hurricanes, seine letzte NHL-Saison bestritt er 2015/16, im Dress der Montreal Canadiens. Allerdings kam er nur in 15 Spielen zum Einsatz, Mitte Dezember ging es für ihn zurück nach Russland. In 650 NHL-Spielen sammelte er 517 Punkte, was einen Schnitt von 0,8 Zählern pro Partie ausmacht. Die letzten drei Jahre stürmte er von Vityaz Podolsk, nun hat er seine aktive Karriere beendet, wird dem Eishockey aber erhalten bleiben. Der zweifache Weltmeister und Gagarin Cup Champ wird im kommenden Jahr die Rolle des „Sports Manager“ bei seinem Heimatverein Sokol Krasnoyarsk einnehmen.

hockey-news.info , Bild: Michael Miller, CC BY-SA 3.0  via Wikimedia Commons

To Top
error: Content is protected !!