All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Zahlungsverzug – Coyotes noch im Dezember ohne Heimstätte?

Die Arizona Coyotes könnten früher als vermutet ohne Halle dastehen. Vor einigen Wochen berichteten wir, dass die Coyotes ab der bevorstehenden Saison nicht mehr in der Gila River Arena auflaufen werden – doch es könnte noch viel schlimmer kommen.

Berichten zufolge haben die Wüstenfüchse bis zum 20. Dezember Zeit, ihre 1,3 Millionen US-Dollar schweren Schulden bei der Gila Riva Arena zu begleichen. Die Coyotes sprechen von menschlichem Versagen und wollen die offenen Beträge umgehend begleichen.

Bereits Anfang 2021 kursierten Gerüchte, dass Arizona bei Zahlungen an die Heimstätte im Verzug sei. Damals ging es um eine Summe von knappen 300.000 US-Dollar, nun hat sich ein deutlich höherer Betrag angehäuft.

Sollten die offenen Beträge bis 20. Dezember nicht beglichen werden, haben die Coyotes kein Recht mehr die Gila Riva Arena zu nützen und stünden von einem Tag auf den anderen ohne Heimstätte da. Es bleibt abzuwarten, ob das geplante Heimspiel am 23. Dezember, gegen den Tampa Bay Lightning, auch in der „GRA“ steigen wird.

www.hockey-news.info , Bild: Credits: Paul Kucher (CC BY 2.0)

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!