All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Ein „Triple Gold Club“-Mitglied für die Canadiens

Am 12.April schließt sich in der National Hockey League (NHL) das Transferfenster – gestern wurde der erste, etwas größere Trade vollzogen. Die Montreal Canadiens sicherten sich die rechte eines echten Routiniers.

Da die Buffalo Sabres mit den Playoffs nichts zu tun haben werden, darf man vom Team und dessen General Manager Kevyn Adams noch einige Veränderungen in den nächsten gut zwei Wochen erwarten. Eric Staal wurde gestern Abend für einen 3rd und einen 5th Round Pick 2021 2021 in die kanadische Provinz Quebec gelotst. Die Sabres behalten die Hälfte des Salärs für Staal ein, somit kostet der 1.272-fache NHLer den Kanadiern nur 1.625 Mio an Caphit.

Für Staal ist es nach den Carolina Hurricanes, den New York Rangers, Minnesota Wild und Buffalo Sabres die fünfte NHL-Station. Mit 1.031 Zählern liegt er bereits auf Rang 80 der „all-time scoring“-Liste der NHL. Gestern wurde von der kanadischen Regierung auch eine Reduktion der Quarantäne beschlossen – somit müssen Spielern anstatt 14 nur mehr für sieben tage in Quarantäne. Gerade im Hinblick auf kanadische Teams, die sich vor der Deadline noch mit Spielern verstärken wollen, eine durchaus positive Veränderung.

www.hockey-news.info , Bild: Benjamin Reed (CC BY-SA 2.0)

To Top
error: Content is protected !!