All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Nach 16 Saisonen: Finnische Legende beendet seine eindrucksvolle Karriere!

Nach 16 Spielzeiten auf allerhöchster Ebene hat Mikko Koivu seine Karriere beendet. Der Finne stand in nicht weniger als 1.035 Spielen auf dem NHL-Eis.

1.028 davon für die Minnesota Wild, die ihn 2001 an Position 6 des NHL Entry Drafts in den „hockey state“ lotsten. Koivu debütierte 2005/06 im Trikot der Wild und trat zwischen 2009/10 und 2019/20 als deren Captain auf.

In seiner Wild-Karriere erzielte er 205 Tore und bereitete 504 Treffer vor. Mit 709 Punkten liegt Koivu somit unangefochten auf Platz 1 der Wild-internen Scoring-Wertung. Auf Platz 2 liegt weiterhin Marian Gaborik, der mit 219 Treffer Minnesotas bester Goalgetter war.

Mit insgesamt 1.035 „games played“ rangiert er auf Rang 7 der finnischen „all-time best“-Liste. Vor ihm finden sich Spieler wie sein Bruder Saku, Ikone Teemu Selanne, oder auch Jari Kurri.

In der vergangenen „Free Agency“ trennten sich die Wege zwischen den Wild und dem finnischen Center, der in Columbus einen 1-Jahresvertrag unterschreiben sollte. Nur sieben Spiele sollte Koivu für die Jackets absolvieren, gestern gab er dann doch überraschend seinen Rücktritt bekannt. Laut eigenen Angaben fühle er sich nicht mehr in der Lage auf einem für ihm passenden Level zu spielen.

Auf internationaler Ebene war Koivu höchsterfolgreich, nicht weniger als elf Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen konnte er mit Finnland holen. Darunter der WM-Titel 2010/11, sowie olympisches Silber 2006 und Bronze 2010.

www.hockey-news.info , Bild: Saruwine (CC BY-SA 3.0)

To Top
error: Content is protected !!