All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL-Playoffs: Wer holt sich den Stanley Cup?

In der kommenden Nacht startet in Las Vegas die Stanley Cup Finalserie zwischen den Vegas Golden Knights und den Washington Capitals. Eines ist bereits jetzt schon fix: die NHL-Geschichtsbücher bekommen einen neuen Triumphator! Aber wer wird es sein? Welches Team hat die besseren Karten sich die begehrte Hardware zu sichern? Hockey-News.info hat für euch das Matchup analysiert.

In seinen zehnten Playoffs hat es Alexander Ovechkin, einer der besten Goalscorer, den die National Hockey League (NHL) je gesehen hat, nun endlich in das Finale der Stanley Cup Playoffs geschafft. Dem Captain der Washington Capitals kann man heuer absolut nichts vorwerfen, konnte die #8 mit 12 Toren und zehn Vorlagen in 22 Partien als starker Leader vorangehen. Doch punktbester Capital ist sein russischer Landsmann Evgeni Kuznetsov, der bisher 24 Scorerpunkte einsacken konnte.

Ganz anders sieht es bei den Vegas Golden Knights, DEM Überraschungsteam der Liga, aus. Dort besticht das Kollektiv – Jonathan Marchessault liegt mit 18 Zählern in 15 Spielen auf Rang 8 der Playoff-Scoringwertung. Seine Linemates, Reilly Smith und William Karlsson schafften es zusammen auf 29 Zähler. Im Vergleich zur „regular season“ hat sich die Eiszeit der drei Stürmer deutlich nach oben geschraubt, weiterhin setzt man in Vegas aber auf verteiltes Scoring. Der Trumpf im Ärmel von Headcoach Gerard Gallant war bisher aber eindeutig Marc-Andre Fleury, der die Golden Knights mit nicht weniger als vier Shutouts und einer Fangquote von 94,7% ins Finale trug.

Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Special Teams als Zünglein an der Waage

Im Powerplay dürften die Hauptstädter ganz klare Vorteile haben, liegt das Überzahlspiel der Capitals bis dato bei unglaublichen 28,6%. Nicht nur Ovechkin ist im Powerplay eine Waffe – Verteidiger John Carlson ist mit zehn Punkten der punktbeste Spieler in Überzahl. Ovechkin, T.J. Oshie und Nicklas Backstrom steuerten neun Punkte im Powerplay bei. Geradezu grauenhaft ist aber das Penaltykilling, denn in jeder vierten Unterzahlsituation schlägt es im Kasten von Goalie Braden Holtby, der in den Playoffs zu seiner Form fan, ein. Bemerkenswert ist auch, dass das PK in fremden Hallen mit knapp 80% deutlich besser ist, als in der heimischen Capital One Arena.

Credit: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Will man unbedingt nach einer Schwachstelle in den so starken Performances der Golden Knights suchen, so stößt man auf das doch relativ durchschnittliche Überzahlspiel, denn nur 17,6% der Powerplays konnte das Team aus dem US-Bundesstaat Nevada nützen. Bemerkenswert: nach den Caps sind die Golden Knights das am meist bestrafte Team – 57 Mal musste ein Spieler der goldenen Ritter in der Kühlbox Platznehmen. Vorteil Knights: das Unterzahlspiel ist um einiges stärker als jenes des Gegners. 82,5% der PKs überstand man unbeschadet.

„Cinderella Story“ vs „Finally there“

Schon die „regular season“ der Vegas Golden Knights war überraschend, beeindruckend – man kann unzählige Attribute anführen. In den Playoffs zeigten sich die Knights weiterhin unbeirrt, motiviert und äußert gut eingestellt und spielten sich mit einem 4:0 über Los Angeles, einem 4:2 über San Jose und einem 4:1 über Winnipeg bis ins Finale um Lord Stanleys Hardware. Es gibt keinen Grund, warum man dem Team aus der „sin city“ jetzt auch den totalen Triumph zutrauen soll. Auf der anderen Seite steht ein Washington Capitals Team, welches seit Jahren als heißes Eisen im Kampf um den Titel gilt, seit Jahren brillante Spielzeiten hinlegt, aber in den Playoffs immer frühzeitig scheiterte. Heuer besiegte man mit den Pittsburgh Penguins seine Nemesis und konnte sich auch im Conference Finale gegen den favorisierten Tampa Bay Lightning durchsetzen.

Natürlich hat Washington die Stars, die seit Jahren Topleistungen abliefern, seit Jahren teilweise zu den besten Cracks auf ihren Positionen zählen, am Ende muss man aber auch zugestehen, dass es in Vegas eigentlich auch ein Starensemble funktioniert. Marc-Andre ist zwar dreifacher Stanley Cup Champ, allerdings haben wenige seiner Teamkollegen Erfahrung mit solchen Situationen, was die Knights bisher aber wenig beirrte.

Hockey-Fans dürfen sich auf eine sehr interessante und spannende Serie freuen, in welcher die beiden Teams in manchen Kategorien die Nase vorne haben, sich am Ende aber doch mehr ähneln, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Verdient hätten es beide Teams…

Hockey-News.info Prediction: Ovechkin und seine Caps sind nach Jahren des Scheiterns endlich da, wo sie hinwollten und werden diese Extramotivation gegen ein bärenstarkes Golden Knights Team nutzen. Nach sechs Spielen krönen sich die Caps auf heimischem Eis zum Stanley Cup Champion.

www.hockey-news.info , Bilder: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!