All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Damien Brunner verlässt den HC Lugano und wechselt zum EHC Biel

Transfercoup für den EHC Biel! Der HC Lugano und Damien Brunner einigten sich im gegenseitigen Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung per sofort. Brunner’s Kontrakt wäre noch bis Ende Saison 2018/19 gültig gewesen. Nun hat der 32-jährige Stürmer für zwei Jahre beim EHC Biel unterschrieben und wird das Team von Sportchef Martin Steinegger für die kommenden zwei Spielzeiten verstärken.

Brunner spielte seit seiner Rückkehr aus der NHL im Sommer 2014 für den HC Lugano. Der Stürmer galt jahrelang als einer der torgefährlichsten Spieler der Schweiz, wird aber als sehr verletzungsanfällig bezeichnet.

So konnte der der ehemalige Kloten-Junior in der abgelaufenen Saison anhand von Verletzungen erst im Dezember in das Eishockeygeschehen eingreifen, aber nur 24 Partien Spiele für die Bianconeri absolvieren, kam dabei auf je sieben Tore und Assists.

Die diesjährigen Play-offs mit den Luganesi verpasste Brunner wegen einer Verletzung am Knie, welche er in der letzten Qualifikationsrunde gegen den HC Davos erlitten hatte. Diese Verletzung wurde vom HC Lugano zuerst als Beinbruch kommuniziert.

Noch kein Entscheid ist in der Causa Philipp Wetzel gefallen, der EHC Biel hält den Stürmer nach wie vor hin. da sich die Verantwortlichen die Optionen offen halten wollen. Der seit 2007 in den Diensten der Seeländer steht möchte bleiben, doch wird die Ungewissheit zunehmend mühsamer.

To Top
error: Content is protected !!