All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ÖEHV/ICEHL: Es droht Ärger wegen des geplanten ÖEHV-Teamcamps!

Wie wir gestern bereits berichteten, plant der ÖEHV an seinem Teamcamp im Februar in Klagenfurt festzuhalten und plant dabei ein Mini-Turnier mit zwei weiteren Nationen. Dafür kassiert der Verband mächtig Unverständnis, denn die Vereine legen sich quer.

Von 9.-13.Februar ist ein Teamcamp der österreichischen Nationalmannschaft in Klagenfurt geplant. Ursprünglich sollten Dänemark, Norwegen und Frankreich als Teilnehmer zu einem Vorbereitungsturnier kommen.

Norwegen und Dänemark sagten ab, Frankreich kommt und Slowenien springt fix ein. Und auch wenn heuer keine Weltmeisterschaft für Österreichs A-Team stattfinden, steht im August ein wichtiges Ereignis an: Das Qualifikationsturnier für die olympischen Spiele.

Deshalb und auch weil man Sponsorenverpflichtungen hat und einhalten muss, will der Verband unbedingt am Termin festhalten. Das sorgt für großes Unverständnis bei den vereinen.

KAC-Manager Pilloni spricht gegenüber der „Kronen Zeitung“ von „Wahnsinn“. Die Liga würde die Meisterschaft unter schwierigsten Bedingungen und extremen Sicherheitsvorgaben durchziehen und „dann kommen Spieler aus ganz Europa für drei Tage zusammen“. Pilloni fordert dass der Verband eine Haftung übernimmt.

Ins selbe Horn bläst auch VSV-Boss Rauchenwald, der meint dass es nicht klug sei dieses Turnier durchzuziehen, vor Allem da die Liga nun endlich über eine längere Zeit coronafrei sei.

Präsident Hartmann versteht die Aufregung nicht und verspricht dass das Turnier unter strengsten Coronaregeln durchgeführt wird. Die Spiele sollen übrigens allesamt live im ORF übertragen werden.

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!