All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: Österreichs Nachwuchsteams steigerten sich bei Turniereinsätzen!

In ihren jeweiligen Turniereinsätzen wurden die österreichischen Junioren immer stärker. Der U18-Nationalmannschaft gelang in Italien der Gesamtsieg.Mit einem Erfolgserlebnis kehrt die österreichische U20-Nationalmannschaft von der WM-Generalprobe aus Weißrussland nach Hause. Im abschließenden Spiel des Vier-Nationen-Turniers gegen Gegner der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA, die in einem Monat beginnt, besiegten die Österreicher Lettland mit 4:3 nach Verlängerung. Die Mannschaft von Trainer Marco Pewal ging im ersten Drittel zwar in Führung (Tim Harnisch), lag danach bis kurz vor Schluss aber mit 1:3 zurück. Späte Treffer von Benjamin Lanzinger und Timo Pallierer ermöglichten aber eine Verlängerung, in der Paul Huber nach 36 Sekunden zum österreichischen Sieg traf. „Die Mannschaft hat viel Charakter gezeigt und mit einem herrlichen Tor gewonnen“, meinte Trainer Pewal. Österreich beendete dieses Turnier auf Rang drei.

Ungeschlagen und als Turniersieger kehrt die U18-Nationalmannschaft aus Italien zurück. Am WM-Spielort Asiago zeigten die Österreicher auch im abschließenden Spiel ihre Stärke und bezwangen Ungarn im Duell um Platz eins mit 2:1 nach Penaltyschießen. Oskar Maier brachte die Österreicher im Schlussdrittel in Führung, im Shootou waren dann Maier, Marco Kasper und Lorenz Lindner erfolgreich. Mit sieben Punkten steht die rot-weiß-rote Auswahl damit auf dem ersten Platz. „Wir haben gegen Ungarn sehr gut gespielt und verdient den Turniersieg geholt. Leider kassieren wir in jedem Spiel zu viele Strafen, auch wenn unser Unterzahlspiel gut ist“, sagte Trainer Roger Öhman.

Für die U16-Nationalmannschaft endete das Turnier im ungarischen Kaposvar mit der fünften Niederlage im fünften Spiel. In der Partie um Platz drei sah es lange Zeit nach einem Erfolg der Österreicher aus, die durch Vinzenz Rohrer und Max Stiegler zweimal in Führung gingen. 16 Sekunden vor Spielende glichen die Slowenen aber zum 2:2 aus, im Penaltyschießen holten sie sich dann auch noch den Sieg. „Leider haben wir kein Spiel gewonnen. Die Einstellung der Burschen war in Ordnung, sie haben in jedem Spiel alles gegeben“, sagte Trainer Dieter Werfring.

Beim Kufstein Cup holte die U15-Nationalmannschaft mit dem 3:1 gegen die Auswahl aus Sachsen/Berlin den zweiten Sieg. Damit haben die Österreicher im letzten Spiel am Sonntag den Turniersieg in eigenen Händen. Gegen Italien reicht bereits ein Punkt, um als Sieger Kufstein zu verlassen. „Das war ein viel besseres Spiel als noch gegen Bayern am Vortag. Die Mannschaft hatte eine gute Energie und traf gute Entscheidungen über die gesamten 60 Minuten“, war Trainer Benedikt Schennach zufrieden.

U20-Nationalmannschaft
04. – 10.11.2019: Vier-Nationen-Turnier

07.11.2019, 11:00 Uhr: Dänemark – Österreich 4:1 (1:0,1:0,2:1)
Tore: Jensen (13./PP), Almquist (35.), Green (52.), True (54.) bzw. Pallierer (49.)
Strafminuten: 6 bzw. 4

08.11.2019, 15:00 Uhr: Weißrussland – Österreich 2:1 (1:0,0:0,1:1)
Tore: Selivonik (19./SH), Buyalski (58./PP) bzw. Harnisch (49.)
Strafminuten: 4 bzw. 12

09.11.2019, 11:00 Uhr: Österreich – Lettland 4:3 n.V. (1:2,0:0,2:1)
Tore: Harnisch (15./PP), Lanzinger (54.), Pallierer (59.), Huber (61.) bzw. Prohorenkovs (16.), Jevdokimovs (18., 47.)
Strafminuten: 10 bzw. 8

U18-Nationalmannschaft
04. – 10.11.2019: Vier-Nationen-Turnier

07.11.2019, 19:00 Uhr: Italien – Österreich 3:6 (0:2,1:2,2:2)
Tore: Zanetti (32.), Brunner (41./PP, 50./PP) bzw. Theirich (12., 33.), Tialler (19.), Kasper (30./PP), Lindner (43.), Böhm (58.)
Strafminuten: 8 bzw. 14

08.11.2019, 15:00 Uhr: Österreich – Slowenien 5:4 n.V. (2:1,2:1,0:2)
Tore: Böhm (8./PP), Maier (20.), Unterluggauer (37.), Theirich (38.), Van Ee (63.) bzw. Dolinar (14./PP), Brodnik (26./PP), Sojer (49.), Mahkovec (52.)
Strafminuten: 30 bzw. 10

09.11.2019, 10:00 Uhr: Ungarn – Österreich 1:2 n.P. (0:0,0:0,1:1)
Tore: Nemeth (48./PP) bzw. Maier (43./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 41

U16-Nationalmannschaft
05. – 09.11.2019: Vier-Nationen-Turnier

07.11.2019, 12:30 Uhr: Ungarn – Österreich 5:2 (1:0,1:0,3:2)
Tore: Antal (17., 46.), Nadasy (34.), Kiss (53.), Horvath (54.) bzw. Stiegler (42.), Wurzer (43.)
Strafminuten: 12 bzw. 14

07.11.2019, 17:00 Uhr: Österreich – Italien 3:5 (0:1,1:3,2:1)
Tore: Cernik (32.), Kessler (44.), Sticha (57.) bzw. de Baldo (4.), Mansueto (36.), Lobis (36.), de Luca (40., 56./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 10

08.11.2019, 09:30 Uhr: Österreich – Slowenien 2:3 (1:1,0:0,1:2)
Tore: Cernik (18.), Rohrer (44./SH) bzw. Fingust (19.), Oblak (48.), Pazlar (51.)
Strafminuten: je 8

08.11.2019, 17:00 Uhr, Halbfinale: Ungarn – Österreich 5:3 (1:1,2:1,2:1)
Tore: Kocsis (7./PP, 29.), Horvath (34./PP), Weidemann (45.), Alapi (60./EN) bzw. Cernik (20./PP), Stiegler (39.), Auer (51./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 12

09.11.2019, 09:30 Uhr, Spiel um Platz drei: Slowenien – Österreich 3:2 n.P. (0:1,0:0,2:1)
Tore: Sopotnik (55./SH, 60.), Percic (entscheidender Penalty) bzw. Rohrer (19./PP), Stiegler (56./PP)
Strafminten: 12 bzw. 6

U15-Nationalmannschaft
06. – 10.11.2019: Kufstein Cup
08.11.2019, 16:00 Uhr: Österreich – Bayern 4:3 (2:0,2:1,0:2)
Tore: Lanzinger (14./PP), Rupnik (18.), Lam (28.), Duller (30./SH) bzw. Ruckdäschel (38./PP), Sumpf (47.), Schreiner (48.)
Strafminuten: 16 bzw. 22

09.11.2019, 16:00 Uhr: Österreich – Sachsen/Berlin 3:1 (2:1,1:0,0:0)
Tore: Lamereiner (1.), Schwarz (16.), Lanzinger (30.) bzw. Engel (5.)
Strafminuten: 10 bzw. 4

10.11.2019, 11:00 Uhr: Italien – Österreich

www.eishockey.at, Pic: ÖEHV

To Top
error: Content is protected !!