All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ÖEL: Kantersiege für Althofen und Wattens

Der 1. EHC Althofen besiegte die Eisbären Huben mit 7:2 und kletterte in der Gruppe Süd auf Platz zwei in der Tabelle. Die Wattens Penguins fuhren mit dem 16:0 gegen den HC Innsbruck II den höchsten Sieg in der laufenden Ö Eishockey Liga ein und fixierten Platz zwei in der Gruppe West.

Kurz vor Beginn der Playoffs setzen die Klubs in der Ö Eishockey Liga noch immer auf Offensivpower. In nur zwei Spielen fielen insgesamt 25 Tore. Die WSG Swarovski Wattens Penguins zeigte in der Gruppe West im Duell gegen den HC TIWAG Innsbruck – Die Haie II von Beginn an, wer im Alpenstadion der Chef auf dem Eis ist. Mathias Kastner sorgte früh für die 1:0-Führung der Pinguine (2.). Nach knapp fünf gespielten Minuten erhöhte Martin Sturm auf 2:0 für die Kristallstädter (6.). Wattens war weiter überlegen, konnte aber diese Überlegenheit erst spät im ersten Drittel auf die Anzeigetafel bringen. Daniel Frischmann (18.) mit dem 3:0 und Fabian Nußbaumer mit dem 4:0 zehn Sekunden vor der Pausensirene (20.) sorgten für klare Verhältnisse und die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren.

Im zweiten Abschnitt spielten die Wattener mit dem 4:0 im Rücken entfesselt auf. Binnen zwölf Minuten gelangen dem Team von Coach Jaroslav Betka sieben Treffer. Moritz Geisler (23.) schraubte den Spielstand auf 5:0. Knapp eine Minute machte Christoph Hörtnagl das 6:0. (24.). Lukas Schwitzer (27.) und erneut Moritz Geisler (30.) stellten auf 8:0. Dann erhöhte Valentin Schennach auf 9:0 (31.), nur 19 Sekunden später machte Markus Prock (31.) das Ergebnis zweistellig. Martin Sturm mit seinem zweiten Treffer (35.) sorgte für das 11:0 der Penguins. Danach schaltete Wattens einen Gang zurück.

Nach knapp zwölf torlosen Minuten machte Moritz Geisler das Dutzend für die WSG voll (47.). Nun hatten die Pinguine wieder Torhunger: Paul Krammer (48.) und Valentin Schennach (52.) stellten auf 14:0. Christoph Hörtnagl markierte das 15:0 (56.). Wenig später traf Moritz Geisler zum vierten Mal an diesem Abend (58.) zum Endstand von 16:0 für die Wattens Penguins, die damit auch den höchsten Sieg in der laufenden Ö Eishockey Liga einfuhren. Und das nach dem hart umkämpften 3:2-Auswärtssieg in Innsbruck am Dienstag. Mit diesem Erfolg fixierten die Penguins Platz zwei in der Gruppe West hinter dem klaren Tabellenführer SC Hohenems.

Gruppe Süd: 1. EHC Althofen besiegt UECR Eisbären Huben
In der Gruppe Süd traf der 1. EHC Althofen auf die Eisbären Huben. Bei diesem Duell verlief nur das erste Drittel ausgeglichen und spannend. Florian Kurath brachte die Rhinos mit 1:0 voran (3.). Maximilian Isopp stellte elf Minuten später auf 2:0 für die von Gerald Ressmann betreuten Kurstädter (14.). Die Osttiroler fanden schnell eine Antwort, Martin Pewal gelang nur 16 Sekunden darauf der Anschlusstreffer zum 1:2 (14.).

Ins zweite Drittel startete Althofen mit einem Doppelschlag: Innerhalb von 30 Sekunden bauten die Kärntner durch Marc Ettinger (21.) und Lukas Telsnig (21.) den Vorsprung auf 4:1 aus. Oliver Rainer sorgte knapp sechs Minuten später mit dem 5:1 für die Vorentscheidung (27.). Hubens Florian Aigner sorgte für eine Ergebnis-Kosmetik kurz vor Drittelende (39.).

Im Schlussabschnitt verwalteten die Rhinos den Vorsprung, den Simon Hammerle auf 6:2 ausbaute (47.). Zweieinhalb Minuten vor der Schluss-Sirene machte Marc Ettinger mit seinem zweiten Tor den Deckel für Althofen drauf (58.). Die Rhinos rücken mit diesem Sieg auf Rang zwei der Gruppe-Süd-Tabelle.

Spieltag Gruppe West
WSG Swarovski Wattens Penguins vs. HC TIWAG Innsbruck – Die Haie II 16:0 (4:0,7:0,5:0)
Mi., 26. Jänner 2022, 19:00 Uhr
Torschützen WSG Swarovski Wattens Penguins: Mathias Kastner (01:58 Min.), Martin Sturm (05:13 Min.), Daniel Frischmann (17:43 Min.), Fabian Nußbaumer (19:50 Min.), Moritz Geisler (22:28 Min.), Christoph Hörtnagl (23:46 Min.), Lukas Schwitzer (26:52 Min.), Moritz Geisler (29:08 Min.), Valentin Schennach (30:33 Min.), Markus Prock (30:52 Min.), Martin Sturm (34:31 Min.), Moritz Geisler (46:26 Min.), Paul Krammer (47:03 Min.), Valentin Schennach (51:47 Min.), Christoph Hörtnagl (55:41 Min.), Moritz Geisler (57:14 Min.)

Spieltag Gruppe Süd
1. EHC Althofen vs. UECR Eisbären Huben 7:2 (2:1,3:1,2:0)
Mi., 26. Jänner 2022, 19:30 Uhr
Torschützen 1. EHC Althofen: Florian Kurath (02:21 Min.), Maximilian Isopp (13:28 Min.), Marc Ettinger (20:10 Min.), Lukas Telsnig (20:40 Min.), Oliver Rainer (26:19 Min.), Simon Hammerle (46:47 Min.), Marc Ettinger (57:28 Min.)
Torschützen UECR Eisbären Huben: Martin Pewal (13:44 Min.), Florian Aigner (38:12 Min.)

www.eishockey.at, Foto: Hockey24/7

bet365
To Top
error: Content is protected !!