All for Joomla All for Webmasters
International

WM: Österreich unterliegt Tschechien mit 0:8

Ohne den geschonten, angeschlagenen, bzw. verletzten Michael Raffl, Konstantin Komarek, Peter Schneider, Raphael Wolf, Dominique Heinrich und David Kickert, dafür mit Lukas Herzog bei seinem WM-Debüt im Kasten war Österreich heute auch gegen Tschechien krasser Außenseiter. Noch nie konnte eine ÖEHV-Truppe Tschechien bei einer WM besiegen und das blieb auch heute so.

Österreich startete wesentlich besser in die Partie als gegen Schweden und hielt das Spiel in den ersten Minuten offen. Dennoch gingen die Tschechen in Front, Faksa erzielte mit einem Schuss ins Kreuzeck die Führung. Die Bader-Truppe blieb aber unbeeindruckt und hielt das Spiel weiter offen. Eine erste Überzahlgelegenheit für Österreich brachte aber den Tschechen die größte Chance doch beim Breakaway zeigte Lukas Herzog im 1on1 Nervenstärke. Ein weiteres Powerplay blieb ungenutzt und kaum waren die Tschechen komplett machte Dominik Kubalik mit einer Einzelaktion das 2:0. Kurz vor der ersten Pause gab es dann noch eine doppelte Überzahl für Österreich, aber erneut konnten die Rot-Weis-Roten kein Kapital daraus schlagen.

Das zweite Drittel begann mit einem schnellen 3:0 für die Tschechen. Dominik Simon brauchte lediglich 41 Sekunden um anzuschreiben. Eine Minute später dann das nächste Überzahlspiel der Österreicher und Unterweger kam auch zu einer guten Gelegenheit. Doch die noch bessere Chance auf einen Treffer hatte erneut Simon, der im 1on1 an Herzog seinen Meister fand. Lediglich vier Minuten später dann die nächste tschechische Strafe und auch das sechste Powerplay blieb ohne Torerfolg. Dann war es vorbei mit den Überzahlspielen und es hagelte Strafen gegen Österreich. Rauchenwald und Hundertpfund mussten raus, Repik stellte auf 4:0. Und als Patrick Peter gleich nach dem 4:0 zwei Minuten ausfasste, machte Michal Frolik das 5:0. Österreich bekam Anschauungsunterricht in Sachen Powerplay, konnte aber ein weiteres Unterzahlspiel killen.

In den ersten fünf Minuten des Schlussabschnittes legte Tschechien einen Gang zu. Repik bezwang Herzog im dritten 1on1 Breakaway zum 6:0, Kolar erhöhte 100 Sekunden später per Onetimer auf 7:0 und wieder nur eine Minute später machte Vrana nach Fehler von Hundertpfund im Spielaufbau das 8:0. Damit hatten die Tschechen aber genug und gaben such zufrieden, während Österreich verzweifelt und erfolglos versuchte den Ehrentreffer zu erzielen.

Die Tschechen feierten einen ungefährdeten Sieg stehen damit fix im Viertelfinale. Währenddessen muss Österreich morgen gegen Italien alle Kräfte mobilisieren und im „Do or Die-Game“ den Klassenerhalt fixieren.

WM 2019
Österreich –Tschechien 0:8 (0:2|0:3|0:3)
Tore:
0:1 Faksa (7.)
0:2 Kubalik (15.)
0:3 Simon (21.)
0:4 Repik (31./PP2)
0:5 Frolik (31./PP2)
0:6 Repik (43.)
0:7 Kolar (45.)
0:8 Vrana (46.)

Pic: www.crossed-flag-pins.com, fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!