All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Duell um die Tabellenführung am heutigen Samstag!

Mit dem Duell zwischen dem HC Pustertal Wölfe und den Rittner Buam empfängt am Samstag der Tabellenzweite den Dritten. Zudem wollen die Red Bull Hockey Juniors ihren sechsten Sieg in Serie landen – und auch drei weitere Teams kämpfen um die Fortsetzung von Streaks: Sowohl der EK Die Zeller Eisbären, der HK SZ Olimpija Ljubljana und der EHC Lustenau sind gegen ihre kommenden Gegner schon seit mehreren Spielen – oder überhaupt – ohne Niederlage. Die Vienna Capitals Silver kämpfen daheim um ihren ersten Sieg nach zuletzt sechs Misserfolgen in Serie.

Sa, 21.12.2019, 17.00 Uhr: EC-KAC II – EHC Lustenau
Referees: PAHOR, REZEK, Puff, Riecken.
Das erste Samstagsspiel in der Alps Hockey League startet bereits um 17.00 Uhr, wenn der EC-KAC II den EHC Lustenau empfängt. Die Vorarlberger wollen auswärts beim Farmteam des Meisters der Erste Bank Eishockey Liga zurück auf die Siegerstraße, nachdem ihr Winning-Streak zuletzt von Ritten (1:4) durchbrochen wurde. Mit ihrem 15. Saisonsieg würde Lustenau, das aktuell Fünfter ist, seinen Platz in den Top-6 weiter absichern. Klagenfurt liegt an 15. Stelle, konnte zuletzt nur einen Sieg aus fünf Spielen landen. Im Rahmen der Alps Hockey League haben die Vorarlberger noch kein einziges Duell gegen die jungen „Rotjacken“ verloren. Auch das erste Saisonspiel dominierte der Tabellenfünfte mit 4:1 – inklusive eines Doppelpacks von Christopher D’Alvise (17G | 22A).

  • Losing-Streak KA2: 2
  • H2H AHL: 0:7 (EHC)

Sa, 21.12.2019, 18.00 Uhr: Vienna Capitals Silver – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: LESNIAK, LOICHT, Matthey, Moidl.
HDD SIJ Acroni Jesenice reist nur einen Tag nach dem zweiten slowenischen Derby gegen Ljubljana nach Wien zu den Vienna Capitals Silver, die ihr drittes Heimspiel in Folge bestreiten. Das Heimteam hat jüngst sechs Spiele in Folge verloren. Die Slowenen liegen aktuell an 13. Stelle und insgesamt zehn Punkte hinter den Top-6. Im ersten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften drehte der letztjährige Semifinalist einen 0:1-Rückstand in einen 5:2-Heimsieg. Trotz des Unterschieds in der Tabelle haben die Silver Caps sowohl im Powerplay als auch im Penaltykilling bislang besser entsprochen.

  • Losing-Streak VCS: 6
  • Losing-Streak JES: 3
  • H2H AHL: 0:1 (JES)

Sa, 21.12.2019, 19.30 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: MOSCHEN, WIDMANN, Piras, Snoj.
Nach dem slowenischen Derby am Freitag empfängt der HK SZ Olimpija Ljubljana Migross Supermercati Asiago Hockey. Nachdem die Italiener am letzten Spieltag mit einem Sieg ihren fünf Spiele andauernden Losing-Streak beendet hatten, nehmen sie einen erneuten Anlauf auf den ersten Sieg gegen den regierenden Meister. Die „Drachen“ haben bislang alle fünf Duelle mit Asiago gewonnen, drei Spiele endeten mit nur einem Tor Differenz. Nur ein einziges Mal konnte der Tabellensiebente gegen Ljubljana einen Punkt erringen – bei der 4:5-Overtime-Niederlage in März 2019. Während die Slowenen aktuell das zweitbeste Heimteam der Liga sind, könnte Asiago – es ist das viertbeste Auswärtsteam – mit einem Sieg wieder in die Top-6 kommen.

  • H2H AHL: 5:0 (HKO)

Sa, 21.12.2019, 19.30 Uhr: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EK Die Zeller Eisbären
Referees: RUETZ, SUPPER, Reisinger, Rinker.
Nach zwei Siegen gegen Tabellennachzügler empfängt der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel zum Regionalderby den EK Die Zeller Eisbären. Kitzbühel brennt in diesem Duell auf Revanche, will die klare 0:6-Niederlage aus dem ersten Saisonduell ausmerzen. Die Gäste reisen allerdings nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen an, haben in diesen Spielen jeweils zumindest fünf Tore kassiert. Die „Adler“ hadern mit ihrer Performance vor heimischem Publikum, schafften bislang nur fünf Heimsiege. Zell am See hat mit einem Sieg die Chance wieder in die Top-6 vorzustoßen – und wollen ihre Siegesserie gegen die Tiroler verlängern. Die letzten sechs Liga-Spiele gegen die „Adler“ wurden allesamt gewonnen.

  • Winning-Streak KEC: 2
  • Losing-Streak EKZ: 3
  • H2H AHL: 3:8 (EKZ)

Sa, 21.12.2019, 19.30 Uhr: VEU Feldkirch – Red Bull Hockey Juniors
Referees: GAMPER, HOLZER, Huber, Martin.
In einem weiteren rein österreichisch besetzten Duell treffen am Samstag die VEU Feldkirch und die Red Bull Hockey Juniors aufeinander. Während die Salzburger zuletzt fünf Siege in Serie feierten und in der Tabelle mächtig Boden gutmachten, vertrauen die Vorarlberger auf ihre Heimstärke: Als viertbestes Heimteam der Liga konnte die VEU bislang acht ihrer zehn Heimspiele gewinnen. Beide Teams haben vor allem offensiv ihre Qualitäten: Die VEU hat mit Robin Soudek und Dylan Stanley zwei der drei besten Scorer der Liga in ihren Reihen und die „Juniors“ scorten innerhalb der letzten fünf Spiele durchschnittlich sieben Tore pro Partie. Der genannte Dylan Stanley hat das erste Saisonduell in der Overtime für die Vorarlberger entschieden und den 3:2-Sieg fixiert.

  • Winning-Streak RBJ: 5
  • H2H AHL: 4:3 (VEU)

Sa, 21.12.2019, 20.00 Uhr: HC Pustertal Wölfe – Rittner Buam
Referees: VIRTA, WALLNER, Rigoni, Slaviero.
Das Duell Zweiter gegen Dritter beschließt den Samstagsspieltag in der Alps Hockey League. Der HC Pustertal Wölfe (48 Punkte) empfängt die Rittner Buam, die nur einen Zähler dahinter liegen. Beide Mannschaften haben zuletzt drei Siege in Serie gefeiert. Das erste Saisonduell war jedoch hart umkämpft: die “Wölfe” sicherten sich den Extrapunkt nach Shootout. Insgesamt wurden acht von den bisher elf Duellen dieser beiden Teams innerhalb der AHL mit einem Tor Differenz entschieden. Während Ritten mit 37,6% das gefährlichste Team in Überzahl ist, haben beide Teams in Unterzahl etwa dieselbe Bilanz aufzuweisen (RIT 79,8% | PUS 79,3%). Zudem trifft hier die zweitbeste Defensive (PUS) auf die beste Offensive (RIT). Den „Buam“ fehlt noch ein Tor, um als erste Mannschaft die 100-Tore-Marke in dieser Saison zu erreichen.

  • Winning-Streak PUS: 3
  • Winning-Streak RIT: 3
  • H2H AHL: 6:5 (PUS)

www.erstebankliga.at, Pic: Optic Rapid/Iwan Foppa

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!