Dornbirn Bulldogs

EBEL: Bleibt Hunter Bishop der EBEL erhalten?

Er sammelte in den letzten drei Jahren in 199 Spielen für die Innsbrucker Haie 156 Scorerpunkte. Doch nach seinem Abschied aus Tirol steht er noch ohne Vertrag für die kommende Saison da. Das könnte sich jedoch bald ändern, denn die Dornbirn Bulldogs sollen über eine Verpflichtung des Stürmers nachdenken.

Dass Dornbirn noch auf der Suche nach einem ausländischem Stürmer und einem Verteidiger ist, ist kein Geheimnis. Doch zuletzt war Jack Combs, der in der DEL zwei Jahre auf Torjagd ging, heißester Kandidat (Bericht). Der 30-jährige ist aber nun kein Thema mehr, die Bulldogs suchen einen Stürmer der mehr als „nur“ Torjäger, vielseitiger veranlagt ist.

Damit kommt Hunter Bishop ins Spiel. Wie die „Neue“ berichtet, beschäftigt man sich im Ländle ernsthaft mit dem langjährigen HCI-Stürmer, der variabel einsetzbar ist und zudem den Vorteil hat die Liga bereits zu kennen. Man will aber keine voreilige Entscheidung fällen und abwarten was der Markt eventuell noch hergibt.

Auch am Verteidigersektor ist man auf der Suche nach Verstärkung und hat noch einen Legionärsplatz frei. Dieser soll für einen hochkarätigen Topdefender freigehalten werden. Doch was dieses Anforderungsprofil betrifft gibt der Markt momentan nichts her. Das man aber Defensiv-Qualität braucht war im ersten Test gegen die Ticino Rockets (Spielbericht) unverkennbar.

Pic: fodo.media/Harald Dostal

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!