All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Das große Bangen um den HC Orli Znojmo!

Die Causa Linz sorgt dafür dass man noch keine Klarheit über die Teilnehmer der nächsten Eishockeysaison hat. Doch auch die Coronakrise trägt nun dazu bei. Denn der HC Orli Znojmo wackelt gewaltig.

Bereits vor drei Wochen berichteten wir von drei großen Fragezeichen bzgl. der Ligateilnahme. Eines hat sich mittlerweile erledigt: Die Bratislava Capital sind 2020/21 fix mit dabei.

Das zweite Fragezeichen ist in Linz beheimatet und betrifft die weiterhin offene Frage ob die Black Wings Linz oder der EV Linz der neue Big Player in der Stahlstadt sein wird. Eine Frage die bislang alles andere als beantwortet ist.

Und weiterhin unklar ist die Frage wie es mit dem HC Orli Znojmo weiter geht. Die Südmähren, die in neuen EBEL-Saisonen achtmal die Playoffs errichten und 2016 erst im Finale scheiterten, sind finanziell stark gebeutelt.

Die Stadt Znaim ist Grenzstadt und damit wirtschaftlich stark vom Fremdenverkehr abhängig. Und dieser findet aktuell nicht statt. Und da die Stadt der größte Geldgeber der Adler ist, kann diese den Verein nicht mehr in derselben Form wie zuletzt unterstützen.

Eine schwierige Situation, die den Tschechen sogar eine Ausnahmeregelung bezüglich des Transferstopps brachte. So konnten die Znaimer am Transfermarkt einheimische Spieler verpflichten.

Damit sind sie zumindest gerüstet, sollten sie Plan B durchziehen müssen. Dieser würde bedeuten dass sie in die 3. Tschechische Liga einstiegen, wo sie sicherheitshalber bereits genannt haben.

Auf jeden Fall ein Dilemma für den Verein und auch die Liga. Denn ein Rückzug der Tschechen wäre sehr bitter. Ligaboss Christian Feichtinger steht mit den Tschechen jedoch in Kontakt und ist zuversichtlich dass man eine Lösung findet.

Pic: Michal Křepela

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!