All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Ehemalige 99ers-Legionäre wieder vereint

Zusammen absolvierten sie zwei Saisonen Seite an Seite im 99ers Dress. Im letzten Jahr trennten sich ihre Wege und sie verließen beide die EBEL. Nun sind Evan Brophey und Kurtis McLean wieder vereint.

Brophey kam 2013 aus der AHL nach Salzburg und wurde eine Saison später nach München weiter gereicht. Doch auch dort spielte er nur eine Saison und ging dann nach Graz. Bei den Graz99ers stand er drei Jahre am Eis, kam dabei auf 162 Einsätze mit 107 Punkten.

Im zweiten Jahr in Graz bekam er mit Kurtis McLean einen Teamkollegen zur Seite, mit dem er zwei Saisonen lang spielen sollte. Dieser kam nach Stationen in Finnland, der Schweiz, Russland, Deutschland, Zagreb und den Caps nach Graz und kam auf 106 Einsätze für die Steirer und sammelte dabei 77 Scorerpunkte.

Im letzten Sommer fielen sie dem Umbruch der Grazer zum Opfer und die Wege trennten sich. Brophey ging nach Kosice und sammelte in der slowakischen Liga 40 Punkte aus 52 Einsätzen. Für McLean lief es nicht ganz so gut. In Finnlands zweiter Liga bei TUTO kam er nur auf zehn Einsätze, ehe er die Saison bei Detva, also ebenso in der slowakischen Liga beendete.

Kurtis McLean war zwei Jahre in Graz (Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo)

In der kommenden Saison sind die beiden jedoch wieder vereint. Der HCS Csikszereda, rumänische Mannschaft aus der Erste Liga, nahm beide unter Vertrag. Der Vizemeister der abgelaufenen Saison hatte zuletzt mit Petr Schastlivy einen 40-jährigen Altmeister in den Reihen, der auf 130 NHL-und 475 KHL-Spiele an Erfahrung zurückblicken kann. In 52 Spielen für die Rumänen sammelte er 84 Punkte.

Ob McLean (38) und Brophey (32) in seine Fußstapfen treten werden können, wird sich herausstellen…

Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

To Top
error: Content is protected !!