All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

EBEL: Villach beendet die Quali-Runde auf Platz 1

Der EC Panaceo VSV feierte zum Abschluss der Qualification-Round einen 6:3 Heimerfolg über die Innsbrucker Haie, die den Einzug in die Playoffs verpassten. Die Draustädter beenden die Zwischenrunde auf dem ersten Platz.

Hydro Fehérvár AV19 ist es in der letzten Runde der Regular Season noch gelungen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ in der Tabelle zu überholen. Ein Hattrick von Scott Timmins sicherte den Ungarn, die nach knapp sieben Minuten bereits 0:2 zurücklagen, einen 6:5-Auswärtssieg nach Overtime beim EHC Liwest Black Wings Linz, der mit David Kickert und Jeff Glass beide etatmäßigen Goalies schonte.

Innsbruck beendet die Qualification Round am vorletzten Platz. Die Tiroler – sie hätten für die Playoff-Qualifikation zumindest punkten müssen – unterlagen beim EC Panaceo VSV mit 3:6. Die Kärntner, die sich damit den Gewinn der Qualification Round sicherten, sorgten mit drei Toren in den ersten beiden Abschnitten für die Vorentscheidung: Anton Karlsson (15.), Alexander Lahoda (24.) und Christof Wappis (37.) waren die Torschützen der Kärntner in den ersten beiden Dritteln.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Panaceo VSV : HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – 6:3 (1:0|2:0|3:3)

Tore:
1:0 Karlsson (15.)
2:0 Lahoda (24.)
3:0 Wappis (37.)
3:1 Zajc (42./PP)
4:1 Fraser (44./PP)
4:2 Lammers (50.)
4:3 Spurgeon (51.)
5:3 Fraser (58./PP)
6:3 Collins (58./PP)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: VSV/Krammer

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!