All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: VSV fordert rasche Liga-Entscheidung und begrüßt rein österreichische Meisterschaft!

Im Fußball wird diese Tage entschieden, wann es weiter geht. Der Eishockeysport steht in der Warteschlange. Zwar hat die Liga einige Varianten ausgearbeitet, doch erste Vereine fordern nun eine rasche Entscheidung.

In Deutschland kehrt die Fußball-Bundesliga am nächsten Wochenende aus der Corona-Pause zurück – selbstverständlich ohne Zuseher. Und auch in Österreich wird es bald eine Entscheidung geben, wann die Bundesliga wieder starten wird.

Unklar ist wann im Eishockey überhaupt wieder trainiert werden kann. Auch hier sind andere Länder bereits einen Schritt weiter. In der Schweiz darf ab 11.Mai wieder trainiert werden. Die heimische Liga steht in der Warteschleife.

Zwar wurden drei Szenarien ausgearbeitet, die einen regulären Saisonstart mit allen Teams, einen abgespeckten mit nur teilweise internationaler Beteiligung und eine rein nationale Liga beinhalten.

Gegenüber der „Kronen Zeitung“ fordert VSV-Boss Rauchenwald nun „eine rasche Entscheidung, damit wir endlich planen können“ und würde eine rein österreichische Lösung begrüßen. „Es würde die Kosten enorm senken und bei einer erneuten Grenzschließung etliche Probleme vermeiden“.

KAC-Manager Pilloni weiß, dass in diesem Fall alle Vereine abspecken müssten und stellt klar dass man dann mit nur drei Legionären spielen würde.

Ob Plan C, also eine rein österreichische Liga für eine Spielzeit Realität wird, wird wohl entgegen der VSV-Hoffnung nicht allzu schnell entschieden werden. Verständlich ist auch, dass man die ausländischen Teams nicht einfach so im Regen stehen lasse möchte. Doch irgendwann wird man zu Planen beginnen müssen…

Foto: Kuess/www.qspictures.net

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!