All for Joomla All for Webmasters
Exportcheck-Nordamerika

Exporte: Wegen Erkrankung: Das Nordamerika-Abenteuer von Sebastian Wraneschitz fand ein schnelles Ende!

Bei der letztjährigen U20-WM in Kanada war er die Torhüter-Entdeckung des Turniers und wurde von den Victoria Royals verpflichtet. Sein Nordamerika-Abenteuer endete aber schnell.

Der 19-jährige Wiener Sebastian Wraneschitz, der in der Vorsaison 13 Einsätze für die Vienna Capitals absolvierte und dann bei der U20-WM auf sich aufmerksam machte, wurde im Sommer von den Victoria Royals im CHL-Entrydraft an 60.Stelle und damit in Runde 1 gezogen.

Für sein Team in der WHL absolvierte er zu Saisonbeginn zwei Einsätze, wurde aber jeweils frühzeitig ersetzt, kassierte in 53 Minuten Eiszeit neun Gegentore, womit sein Nordamerika-Abenteuer schnell endete.

Als Grund für seine schwache Performance, die ein jähes Ende bei den Royals bedeutete, gab er nun gegenüber dem „Kurier“ eine ignorierte Kehlkopfentzündung an. Wraneschitz bezeichnet es als seinen eigenen Fehler dass er trotz der Erkrankung weitertrainiert hat.

Er blickt aber auch wieder voller Zuversicht in die Zukunft. Denn in wenigen Wochen steht erneut eine U20-WM in Kanada am Programm und wieder will er auf sich aufmerksam machen und bester Torhüter des Turniers werden.

Ein hoch gestecktes Ziel, für das er sich derzeit bei den Vienna Silver Capitals fit hält. Und sollte die WM für ihn erfolgreich verlaufen will er es neuerlich im Ausland versuchen.

Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!