All for Joomla All for Webmasters
Fehervar AV 19

ICEHL-Playoffs: Fehervar steht zum ersten Mal im Semi-Finale!

Nach 20 Minuten führte der HC Pustertal Wölfe gegen Hydro Fehervar AV19 mit 3:0, doch die Magyaren drehten die Partie im zweiten Abschnitt um und feierten am Ende einen 5:4 Erfolg und damit den Aufstieg in die Runde der letzten 4.

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit Happy End erlebte Fehervar im vierten Viertelfinal-Duell beim HC Pustertal. Die Gastgeber standen mit dem Rücken zur Wand und hatten mit einer 3:0-Führung nach dem ersten Drittel die vermeintlich perfekte Antwort. Doch die Ungarn schlugen im Mittelabschnitt mit vier Toren binnen elf Minuten zurück und waren fortan auf Aufstiegskurs. Istvan Bartalis traf in der 59. Minute zum 3:5 ins leere Tor, doch die Wölfe gaben sich noch immer nicht geschlagen. Der Anschlusstreffer von Johan Harju acht Sekunden vor dem Ende kam aber zu spät. Damit zog Fehervar zum ersten Mal in ihrer Liga-Geschichte ins Halbfinale ein.

ICE Hockey League
HC Pustertal Wölfe : Hydro Fehervar AV19 – 4:5 (3:0|0:4|1:1)

Tore: 1:0 Gerlach (8.), 2:0 Willcox (12.), 3:0 Stukel (19./PP), 3:1 Shaw (27.), 3:2 Magosi (33.), 3:3 Hari (34.), 3:4 Shaw (38.), 3:5 Bartalis (59.), 4:5 Harju (60./PP)

Endstand in der „best-of-seven“-Serie: 0:4

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Foppa Iwan – HC Pustertal

To Top
error: Content is protected !!