All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Findet Olympia doch ohne NHL-Spieler statt?

Die NHL und die Spielergewerkschaft NHLPA einigten sich erst unlängst darauf, dass die Spieler der besten Eishockeyliga der Welt bei den beiden kommenden olympischen Spielen 2022 in Peking und 2026 in Mailand/Cortina teilnehmen dürfen. Nun gerät aber wieder alles ins Wanken und einmal mehr ist die Pandemie der Grund dafür.

Für die NHL ist es ein enorm großer Aufwand den Spielern zu ermöglichen bei Olympia teilzunehmen. Trotzdem war der Plan heuer zwischen dem 03. und 22. Februar zu pausieren, einerseits wegen Olympia und andererseits um das All-Star-Weekend in Las Vegas zu veranstalten.

Nun kamen aber bei den ersten Spielern Zweifel an einer Olympia-Teilnahme auf. Allen voran Robin Lehner, Goalie der Vegas Golden Knights, der öffentlich bekannt machte, dass er unter psychischen Problemen leide und daher nicht nach China reisen will:

Lehner spricht in seinem Tweet das Hauptproblem an. Niemand weiß was passiert, wenn man in Peking positiv auf das Corona-Virus getestet wird. Immer wieder liest man, dass eine wochenlange Quarantäne auf einen positiven Test folgen könnte.

Problematisch könnte es dazu auch noch werden, wenn es in der Zeit bis Olympia zu Spielverschiebungen in der NHL auf Grund von Infektionen bei den Teams kommt.  NHL-Commissioner Gary Bettman dazu: „Nehmen wir an, dass eine Reihe von Teams von schweren Ausbrüchen heimgesucht wird und wir in der Tat viele Spiele haben, die verschoben werden müssen, und es wird klar, dass wir nicht verschieben können, ohne etwas anderes zu tun, einschließlich der Nutzung eines Teils der Pause.“

„Wir haben Bedenken, und diese haben wir der Spielervereinigung gegenüber geäußert, und wir haben gesehen, dass eine Reihe von Spielern jetzt Bedenken äußern“, erklärt Bettman und fährt fort: „Wir müssen abwarten, wie sich die Sache letztlich entwickelt, aber es gibt eine Reihe offener Fragen, und ich weiß, dass die Spielervereinigung diesbezüglich Bedenken hat. Aber letzten Endes werden wir uns, wenn irgendwie möglich, an die Vereinbarung halten, wie wir es den Spielern versprochen haben – mit dem Vorbehalt, dass wir sie spielen lassen, wenn sie das wirklich wollen.“

Bettman spielt den Ball damit den Spielern zu, wie diese entscheiden werden, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen zeigen. 

Pic: NNC Public Affairs Photography, www.nhl.com

bet365
To Top
error: Content is protected !!