All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL-Playoffs: Raffl und Caps out – Colorado mit Sweep weiter

Die Stanley Cup Playoffs sind für die Washington Capitals nach nur fünf Spielen beendet. Neben den Bruins konnte auch noch ein zweiter Club sein Ticket für die nächste Runde lösen.

Zwar lieferten die Capitals vor heimischer Kulisse eine gute Leistung ab, schafften es aber nicht die Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Am Ende hieß es 41:19 Torschüsse für die Caps, aber 3:1 für die Bruins. Boston lag nach zwei Dritteln durch Treffer von David Pastrnak und Patrice Bergeron mit 2:0 in Front, nach nur elf Sekunden im dritten Abschnitt verkürzte Conor Sheary auf 1:2. Den Schlusspunkt lieferte Bergeron, als er etwas mehr als sieben Minuten vor dem Ende für die endgültige Entscheidung und somit das Aus für die Caps sorgte. Michael Raffl war nicht mit von der Partie. Washington verlor somit vier Partien en suite und verabschiedet sich aus den diesjährigen Stanley Cup Playoffs.

Die Colorado Avalanche wurde ihrer Favoritenrollen gerecht und setzte sich gegen die St.Louis Blues nach nur vier Spielen durch. Nicht weniger als 20 Tore erzielte die Lawine aus Denver in den vier Playoff-Partien, der deutsche Torhüter Philipp Grubauer musste nur sieben Mal hinter sich greifen. Superstar Nathan MacKinnon war mit sechs Toren und drei Vorlagen nicht zu stoppen.

www.hockey-news.info , www.nhl.com

To Top
error: Content is protected !!