All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: Österreich unterliegt im ersten WM-Test Tschechien

Das ÖEHV-Team forderte zum WM-Test am Mittwoch in Znojmo die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft.  Die Mannschaft von Roger Bader musste sich dabei mit 3:0. geschlagen geben. Bereits am Samstag kommt es gegen die Tschechische Republik um 16:15 in Linz zum Rückspiel.

Die Auftaktminuten verliefen eher verhalten. Die Tschechen kontrollierten wie erwartet das Spiel, ohne jedoch zunächst gefährlich zu werden. Nach drei Minuten folgte jedoch der erste Führungstreffer der Gastgeber. Michal Jordan zog ab, Kickert ließ die Scheibe prallen und im Rebound war Tomas Fort zur Stelle und markierte die Führung für Tschechien.

In der 7. Minute spielte Zdrahal auf Mertl. Zweitgenannter zog ab, doch Kickert war diesmal zur Stelle und wehrte den Versuch der dominanten Gastgeber ab. In der 10. Minute musste die Truppe von Roger Bader den nächsten Rückschlag hinnehmen. Klok zog von der blauen Linie ab und konnte Kickert überwinden. Damit führten die Hausherren bereits mit 2:0. Bis zu dem Zeitpunkt hatte der Torhüter der Tschechien Marek Langhamer keinen Torschuss zu halten. So gingen die Tschechen mit einer 2:0 Führung in den zweiten Abschnitt.

Im zweiten Drittel zog Lukas Haudum aus guter Position ab, verfehlte das Tor allerdings. Die Gäste waren jedoch offensiv mutiger und ließen auch in der Defensive weniger zu. Die größte Chance der Bader-Truppe im zweiten Drittel hatte durch den Schuss von Wachter.

Auf der anderen Seite konnte der auffällige Sekac alleine auf Kickert zulaufen. Doch der traf lediglich die Schoner des ÖEHV-Keepers. Nach 34 Minuten versuchte es Pavlik. Allerdings ging sein Schuss am Tor vorbei. Drei Minuten vor Ende des zweiten Abschnitts spielte Beranek auf Pavlik. In aussichtsreicher Position konnte er aber zum Glück für Österreich nicht auf 3:0 stellen. Nach 40 Minuten blieb es somit bei der Zwei-Tore-Führung.

Im letzten Drittel schalteten die Hausherren wieder einen Gang höher und bestimmten das Spielgeschehen. R. Zohorna legte die Scheibe ideal vor das Tor auf Beranek. Letztgenannter traf die Scheibe aber nicht optimal. Auch das erste und einzige Überzahlspiel der Österreicher in diesem Spiel blieb erfolglos. Nach 50 Minuten versuchte es Pavlik abermals. Der Zwischenstand änderte sich nach seinem Schuss aber nicht. Sekunden später zielte Sekac auf das Tor der Gäste. Auch er konnte nicht den dritten Treffer für Tschechien herbeiführen.

Acht Minuten vor Schluss hämmerte Dvorak die Scheibe an die Querlatte. In der 53. Minute erhöhten die Tschechen auf 3:0. Repik erkämpfte die Scheibe hinter dem Tor, legte anschließend auf Fort und der ließ sich nicht zweimal bitten. Zwei Minuten und 19 Sekunden vor dem Ende kamen die Österreicher doch noch zu ihrem Tor. Wolf zog ab, im Rebound war Fabio Hofer zur Stelle und verkürzte auf 1:3. Zur großen Aufholjagd kam es am Ende aber nich mehr. Es blieb beim beim 3:1 Sieg der Heimischen.

Die Chance zur Revanche hat die Mannschaft rund um Teamchef Roger Bader am Samstag um 16:15 in Linz, wenn es zum Rückspiel kommt.

Tschechien vs. Österreich 3:1 (2:0; 0:0; 1:1)
Tore: Tomasek (4.), Klok (10.), Fort (53.) bzw. Hofer (58.)

für Hockey-News vor Ort: Dominik Hana, Pic: Ailura, CC BY-SA 3.0 AT, CC BY-SA 3.0 at, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48423673

To Top
error: Content is protected !!