All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlspHL-Finals: Heute startet finales Auftakt-Doppel in Bruneck!

Die best-of-seven-Finalserie der Alps Hockey League zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem HK SZ OIimpja (Ljubljana) startet am Donnerstag in Bruneck. Spiel 2 folgt nur 24 Stunden später ebenfalls im Pustertal…

Alps Hockey League, Finale #1 und #2 (best of seven):
Do, 11.04.2019, 20:00 Uhr: HC Pustertal Wölfe (1.) vs. HK SZ Olimpija (2.)
Referees: MORI, STRASSER, De Zordo, Martin.
Fr, 12.04.2019, 20:00 Uhr: HC Pustertal Wölfe (1.) vs. HK SZ Olimpija (2.)
Referees:   BULOVEC, RUETZ, Basso, Miklic.

  • Stand in der best-of-seven-Finalserie: 0:0
  • Platzierung nach Ende des Grunddurchgangs: PUS 1. | HKO 2.
  • Aktuelle Serie: PUS 2 Siege in Folge bzw. HKO 5 Siege am Stück 
  • Heim-Performance PUS: 23 Siege / 25 Spiele
  • Auswärts-Performance HKO: 17 Siege / 24 Partien
  • Performance in den letzten fünf Spiele: PUS 3 Siege bzw. 2 Niederlagen | HKO 5 Siege bzw. 0 Pleiten
  • Head-to-head in der Saison 18/19: 
    o 4:1 für PUS @Bruneck
    o 3:2/SO für PUS @Ljubljana
  • Head-to-head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Siege PUS | 2 Erfolge HKO
  • Die Klub-Topscorer:
    o PUS: Markus Gander – 54 Punkte (29G/25A)
    o HKO: Ales Music – 57 Punkte (24G/33A).
  • Der HC Pustertal Wölfe (ITA) und der HK SZ Olimpija Ljubljana (SLO) bestreiten also das Finale der Alps Hockey League. Beide Teams stehen erstmals im Endspiel und treffen auch erstmals in einer Playoff Serie aufeinander. Bisher ging der Meistertitel stets nach Italien: 2017 gewannen die Rittner Buam den Meisterpokal, 2018 war Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 erfolgreich. Die best-of-seven-Serie startet mit einem Final-Doppel in Bruneck. Finale #1 beginnt am Donnerstag um 20:00 im Pustertal, Spiel #2 folgt nur 24 Stunden später ebenfalls in Italien. Danach wandert das Duell für zwei Spiele (So, Mo) nach Ljubljana. Spätestens nach sieben Spielen innerhalb von zehn Tagen steht am (Oster-)Sonntag, dem 21. April 2019, der neue Meister fest. 
  • Während der HK SZ Olimpija sich im Halbfinale mit einem 3:0-„Sweep“ gegen den EHC Alge Elastic Lustenau durchsetzte und somit ausgeruht ins Finale starten kann, musste der HC Pustertal Wölfe gegen den HDD SIJ Acroni Jesenice über die volle Distanz gehen und steht erst seit wenigen Stunden als zweiter Finalist fest.
    • Mit dem HC Pustertal Wölfe (1.) und dem HK SZ Olimpija (2.) kämpfen die beiden besten Teams des Grunddurchgangs um den Meistertitel. Bruneck vs. Ljubljana ist zudem das Duell der beste Defensiven der Liga. Die Italiener kassierten 2018/19 bisher die wenigsten Gegentreffer (73), die Slowenen die zweitwenigsten „Bummerln“ (103). 
  • Die Siegbilanz im direkten Duell ist mit 2:2 ausgeglichen: Der HC Pustertal Wölfe gewann 2018/19 beide Saisonduelle, nachdem im Vorjahr noch der HKO beide Male die Oberhand behielt…

www.erstebankliga.at, Pic Optic Rapid

To Top
error: Content is protected !!