All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ÖEL: Die Playoff-Viertelfinal-Duelle sind fixiert!

Der EHC Crocodiles Kundl gewann den Bezirks-Showdown gegen den HC Kufstein mit 8:2 und komplettiert das Viertelfinale der Ö Eishockey Liga. In der Gruppe Süd feierte Velden einen knappen 5:4-Sieg bei Spittal. Steindorf bezwang die Jung-Adler des VSV mit 4:3.

Ausgerechnet der letzte freie Playoff-Platz der Ö Eishockey Liga wurde in einem Bezirksderby ausgespielt. EHC Crocodiles Kundl und der HC Kufstein waren vor dem letzten Spieltag punktegleich. Die Ausgangslage war denkbar einfach: Der Sieger des Duells steht im Playoff. Die Hausherren starteten nach fünfeinhalb Minuten mit einer 3:5-Unterzahl in den Showdown. Diese Phase nützten die Dragons aus Kufstein zum 1:0 durch Deutschland-Import Fabio Zick (8.). Nur 14 Sekunden später war der Ausgleich für die Krokodile auf der Welt: Vladimir Dolnik machte das 1:1 für das Team von Headcoach Mika Pertillä (8.). Danach spielte Kundl befreit auf: Sebastian Schild erzielte die 2:1-Führung (13.). Julian Jagersbacher erhöhte auf 3:1 für die Crocodiles (15.), ehe Vladimir Dolnik mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 für Kundl stellte (18.). Im zweiten Abschnitt sorgte Christoph Echtler mit dem 5:1 für die frühe Vorentscheidung im Playoff-Rennen (26.). Danach verwalteten die Gastgeber in den verbleibenden Minuten des zweiten Abschnitts das Ergebnis.

Im Schlussabschnitt keimte bei den Drachen aus der Festungsstadt wieder ein bisschen Hoffnung auf, Herbert Steiner verkürzte auf 2:5 (48.). Die kleine Hoffnung der ersatzgeschwächten Kufsteiner machte Christoph Echtler mit seinem zweiten Treffer zum 6:2 – 53 Sekunden später – zunichte (49.). Das Team von Ivo Novotny kämpfte verbissen, war aber gegen die Crocodiles an diesem Abend auf verlorenem Posten. Adrian Schuster besorgte das 7:2 für Kundl (55.), ehe Tobias Haid eineinhalb Minuten mit dem 8:2 kurz vor dem Ende den Deckel drauf machte (59.). Die Crocodiles Kundl schaffen damit als letztes Team den Playoff-Einzug in der Ö Eishockey Liga und treffen dort im Viertelfinale auf den 1. EHC Althofen aus Kärnten.

Gruppe Süd: USC Pirates Velden biegt EC LiWoDruck Spittal
In der Gruppe Süd war das Rennen um den letzten Playoff-Platz schon vor dem letzten Spieltag im Grunddurchgang entschieden. Der 1. EHC Althofen und der ESC SoccerZone Steindorf nehmen am überregionalen Playoff teil. EC LiWoDruck Spittal empfing in der Eis-Sport-Arena Spittal den USC Pirates Velden und ging schnell durch Daniel Nageler mit 1:0 in Führung (2.). Danach drehte der Tabellenzweite auf und erzielte drei Tore innerhalb von knapp fünf Minuten: Zunächst machte Patrick Matschigg den Ausgleich für die Piraten (10.), dann sorgte Benjamin Rassl mit einem Doppelpack (13. und 15.) für das 3:1.

Velden startete blitzartig in den zweiten Abschnitt, Patrick Edlinger erhöhte 34 Sekunden nach Wiederbeginn auf 4:1 (21.). Daniel Wachter ließ sogar das 5:1 für die Mannschaft von Trainer Herwig Gressel folgen (28.). 53 Sekunden später meldeten sich die Hornets zurück. Marco Zorec machte das 2:5 aus Spittaler Sicht (28.). Zorec war es, der kurze Zeit später auf 3:5 verkürzte (31.). Daniel Wernisch setzte mit dem 4:5 die Aufholjagd im zweiten Drittel fort (38.). Im letzten Drittel brachten die Veldener den knappen Vorsprung über die Distanz.

Steindorf besiegt Jung-Adler des VSV
In der zweiten Partie des Abends spielte der ESC SoccerZone Steindorf in der Ossiacher See Halle das „Auswärtsspiel“ gegen die Jung-Adler des EC GRAND Immo VSV. Manuel Wuntschek sorgte für das 1:0 der Steindorfer (8.). Zwei Minuten später kehrte Ruslan Gelfanov aus kurzer Distanz die Scheibe zum 2:0 für die „Gäste“ über die Linie (10.). Im zweiten Drittel schlug Daniel Gasser in Überzahl zu und machte das 3:0 für Steindorf (23.). 32 Sekunden vor Drittelende verwertete Markus Pöck seinen eigenen Rebound zum 4:0 für die Cracks vom Ossiacher See (40.).

Im letzten Drittel brachte Florian Lanzinger die Jung-Adler mit dem 1:4 auf die Anzeigetafel, er traf aus kurzer Distanz (47.). Eine Minute und 22 Sekunden später kamen die Villacher durch Paolo Wieltschnig auf 2:4 heran (48.). Die jungen Draustädter von Coach Marco Pewal zeigten in den letzten Minuten Moral und schafften 54 Sekunden vor dem Ende sogar den Anschlusstreffer durch Dominik Prodinger, der einen schönen Querpass verwertete (60.). Der VSV nahm Goalie Jannik Ladinig vom Eis, der Ausgleich gelang aber nicht mehr.

Playoff-Viertelfinalduelle stehen fest
Die Playoff-Duelle im Viertelfinale der Ö Eishockey Liga lauten UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden gegen den SC Hohenems. Der EHC Crocodiles Kundl trifft auf den 1. EHC Althofen. ESC SoccerZone Steindorf kreuzt mit den Kapfenberger Kängurus die Schläger und die WSG Swarovski Wattens Penguins trifft auf den ATSE Graz. Die Playoffs beginnen am Samstag.

Spieltag Gruppe West

EHC Crocodiles Kundl vs. HC Kufstein 8:2 (4:1,1:0,3:1)
Do., 10. Februar 2022, 19:30 Uhr
Torschützen EHC Crocodiles Kundl: Vladimir Dolnik (07:36 Min.), Sebastian Schild (12:02 Min.), Julian Jagersbacher (14:26 Min.), Vladimir Dolnik (17:44 Min.), Christoph Echtler (25:47 Min.), Christoph Echtler (48:50 Min.), Adrian Schuster (54:20 Min.), Tobias Haid (58:32 Min.)
Torschützen HC Kufstein: Fabian Zick (07:22 Min.), Herbert Steiner (47:57 Min.)

 Tabelle Gruppe West

Team GP W L OTW OTL GF GA GD PTS PTSpG
1. SC Hohenems 19 16 0 3 0 120 25 +95 54 2.842
2. WSG Swarovski Wattens – Penguins 19 10 5 0 4 72 49 +23 34 1.789
3. EHC Crocodiles Kundl 20 9 10 1 0 65 73 -8 29 1.450
4. HC Kufstein 20 7 10 2 1 49 73 -24 26 1.300
5. HC TIWAG Innsbruck – Die Haie II 20 1 18 0 1 46 132 -86 4 0.200

Spieltag Gruppe Süd

EC LiWoDruck Spittal vs. USC Pirates Velden 4:5 (1:3,3:2,0:0)
Do., 10. Februar 2022, 19:00 Uhr
Torschützen EC LiWoDruck Spittal: Daniel Nageler (01:49 Min.), Marco Zorec (27:54 Min.), Marco Zorec (30:15 Min.), Daniel Wernisch (37:44 Min.)
Torschützen USC Pirates Velden: Patrick Matschigg (09:31 Min.), Benjamin Rassl (12:23 Min.), Benjamin Rassl (14:47 Min.), Patrick Edlinger (20:34 Min.), Daniel Wachter (27:01 Min.)

EC GRAND Immo VSV vs. ESC SoccerZone Steindorf 3:4 (0:2,0:2,3:0)
Do., 10. Februar 2022, 19:30 Uhr
Torschützen EC GRAND Immo VSV: Florian Lanzinger (46:25 Min.), Paolo Wieltschnig (47:47 Min.), Dominik Prodinger (59:06 Min.)
Torschützen ESC SoccerZone Steindorf: Manuel Wuntschek (07:32 Min.), Ruslan Gelfanov (09:23 Min.), Daniel Gasser (22:33 Min.), Markus Pöck (39:28 Min.)

Tabelle Gruppe Süd

Team GP W L OTW OTL GF GA GD PTS PTSpG
1. 1. EHC Althofen 15 9 5 0 1 57 46 +11 28 1.867
2. USC Pirates Velden 15 8 4 1 2 67 49 +18 28 1.867
3. ESC SoccerZone Steindorf 15 9 6 0 0 75 63 +12 27 1.800
4. EC LiWoDruck Spittal 15 5 9 2 0 55 61 -6 19 1.267
5. EC GRAND Immo VSV 15 6 9 0 0 54 66 -12 18 1.200
6. UECR Eisbären Huben 15 4 9 1 1 55 78 -23 15 1.000

Playoff-Viertelfinale Ö Eishockey Liga

Viertelfinale 1:
UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden vs. SC Hohenems

Viertelfinale 2:
EHC Crocodiles Kundl vs. 1. EHC Althofen

Viertelfinale 3:
ESC SoccerZone Steindorf vs. Kapfenberger SV Eishockeyclub

Viertelfinale 4:
WSG Swarovski Wattens Penguins vs. ATSE Graz

www.eishockey.at, Pic: EVZ/Mayerl

bet365
To Top
error: Content is protected !!