All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Auch die Politik steht dem Hallen-Neubau in Salzburg positiv gegenüber

Gestern wurde bekannt, dass in Salzburg eine brandneue Arena gebaut werden sollen (wir berichteten), nun werden stückweise die Pläne bekannt gegeben.

Nach 62 Jahren soll der altehrwürdige Salzburger Volksgarten ausgedient haben. Die Red Bulls zählen seit Jahren zu den besten Adressen in der heimischen Eishockey-Szene, die Arena spiegelt das aber nicht wirklich wieder.

Die Verantwortlichen der Bullen wollen das nun aber ändern und nach und nach am Areal des Volksgartens eine moderne Halle mit mehreren Eisflächen errichten. Auch die Stadt selbst kann dem Projekt nur Positives abgewinnen. „Wir haben mit Red Bull nur positive Erfahrungen gemacht und würde eine notwendige Modernisierung der Eisarena begrüßen“, so Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner gegenüber den Salzburger Nachrichten und fuhr fort, „Das Projekt ist noch in einem sehr frühen Stadium. Zuerst muss Red Bull intern alles abklären und dann sehen wir weiter. Wir als Stadt haben keine Eile, der Ball liegt bei Red Bull.“

Bei so einem Großprojekt gibt es immer noch viele offenen Frage. Welches Verkehrskonzept wird erarbeitet? Wie löst man die Parkplatz-Situation und inwiefern sind die Anrainer betroffen?

Aber auch der Sportlandesrat gibt sich zuversichtlich: „Wir kennen zwar noch keine Details, aber grundsätzlich ist es ein spannendes Projekt.“ Noch ist nicht klar, bis wann dieser Plan umgesetzt werden soll, die Finanzierung hingegen dürfte schon fixiert worden sein. Zwei Drittel der Kosten übernimmt Stadt und Land, den Rest würde Red Bull zuschießen.

www.sn.at Bild:CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15241859

bet365
To Top
error: Content is protected !!