All for Joomla All for Webmasters
ÖAHL

ÖAHL: Das Spitzenduell zwischen Leader und Verfolger steigt in Salzburg!

Jede Runde der Österreichischen Amateur Hockey Liga hat ein Schlagerspiel bereit: Am Freitag empfängt in Salzburg der erste Verfolger den Tabellenführer. Tags zuvor an Allerheiligen treffen der EHC Liwest Linz und die WEV Lions aufeinander.

EHC Liwest Linz und WEV Lions sind jeweils mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. An Allerheiligen treffen sich die beiden Teams zu ersten Mal in der Meisterschaft, in einem Testspiel standen sie sich schon einmal gegenüber. Vor der Saison siegten die Wiener knapp mit 5:3.

Im ersten Heimspiel in der vorigen Woche mussten sich die Black Wings dem EC Salzburg noch knapp mit 3:4 geschlagen geben. Gegen die Lions möchten die Oberösterreicher nun die ersten Punkte vor heimischen Publikum erobern. Auch wird es gegen die Wiener allerdings nicht, auch wenn den Lions ein paar Spieler – Patrick Stempfle, Sebastian Habernig, Günther Albrecht, Daniel Thurner, Manuel Bittermann und Marius Göhringer – aus verschiedenen Gründen fehlen werden.

Wiens Neuzugang Felix Zandonella vom EC-KAC könnte seinen ersten Einsatz für die Lions machen. „Nach unserem Heimsieg gegen die Oilers gehen wir motiviert in das Spiel gegen Linz, um uns dort die nächsten drei Punkte zu holen. Wir kennen unseren Gegner schon aus dem Vorbereitungsspiel. Die Black Wings haben viele junge Spieler, die sich beweisen wollen und uns nichts schenken werden. Somit gehe ich davon aus, dass es ein intensives und spannendes Match wird“, erklärt Stürmer Nikolaus Hauer, der auf ein Erfolgserlebnis gegen seinen früheren Verein hofft.

Das Spitzenspiel der vierten Runde steigt aber am Tag darauf in der Salzburger Eisarena. Denn dort trifft der zweitplatzierte EC Salzburg Oilers auf Tabellenführer Kapfenberger SV. Beide stehen nach dem Saisonstart bei sechs Punkten, die Oilers haben allerdings eine Partie mehr in den Beinen. Dabei stehen sich die offensivstärksten Teams der Liga gegenüber, beide konnten sich bisher über 17 Tore freuen.

Souverän agierten die Kapfenberger beim 10:1-Auswärtssieg in Amstetten am letzten Spieltag, auch wenn Spielertrainer Kris Reinthaler betonte: „Wir dürfen trotz der zwei klaren Siege nicht abheben. Wir haben gegen Amstetten im ersten Drittel gesehen, dass es ohne Konzentration nicht funktioniert.“

Österreichische Amateur Hockey Liga – 4. Runde
EHC Liwest Linz – WEV Lions
01.11.2018, 16:45 Uhr, Eishalle Linz
SR: Johannes BARTL, Dominik BRUNNER, David MOIDL, Daniel WINKLER

EC Salzburg Oilers – Kapfenberger SV
02.11.2018, 19:30 Uhr, Eisarena Salzburg
SR: Kevin KONTSCHIEDER, Julia KAINBERGER, Elias SEEWALD

spielfrei: ECU Amstettner Wölfe

www.eishockey.at, Pic: Martin Ropatsch

To Top
error: Content is protected !!