All for Joomla All for Webmasters
ÖAHL

ÖAHL: Kapfenberg holt sich den ersten Meistertitel!

In einer packenden Finalserie gegen die WEV Lions holte sich die Kapfenberger SV mit zwei Siegen innerhalb von 24 Stunden den Premierentitel in der Österreichischen Amateur Hockey Liga.

Am Samstag legte der überlegene Sieger des Grunddurchgangs mit einem 6:4-Heimsieg in der Kapfenberger Eishalle gegen die WEV Lions vor. Die Wiener, die mit einem 2:1-Vorsprung nach den ersten 20 Minuten, gut im Rennen lagen und bis zum 4:4-Zwischenstand lange das erste Finalspiel offen hielten, mussten sich in den letzten sieben Minuten noch geschlagen geben. Stefan Trost und Nikolaus Zierer schossen die Kapfenberger SV zur 1:0-Führung im „Best of Three“.

Tags darauf baten die WEV Lions zum Rückspiel in Wien und wollten mit einem Erfolg vor eigenem Publikum ein drittes Entscheidungsspiel erzwingen. Doch in dieser zweiten Finalbegegnung waren die Kapfenberger stets einen Schritt schneller. Die „Kängurus“ gingen rasch mit 1:0 in Führung und gaben danach diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Am Ende war ein 4:2-Sieg zum Gewinn des Meistertitels in der ersten Saison der Österreichischen Amateur Hockey Liga genug.

Der Kapfenberger Triumph ist über die Saison gesehen mehr als verdient. Von den 20 Saisonspielen inklusive Play-off haben die Steirer 19 gewonnen. Mit Stefan Trost (17 Tore/15 Assists) und Florian Hoppl (4/7) kommen auch die jeweiligen Topscorer für Grunddurchgang und Finalphase aus Kapfenberg.

„Herzliche Gratulation an Kapfenberg! Es war eine sehr starke Saison, die die Kapfenberger gespielt haben“, sagt Peter Schramm, ÖEHV-Vizepräsident für sportliche Angelegenheiten, bei der Siegerehrung in der Erste Bank Arena in Wien. „Wir sind zuversichtlich, dass diese Amateurliga langfristig der richtige Unterbau für Österreich ist. Wir haben bereits viele Interessenten, die ab der kommenden Saison dieser Liga beitreten möchten. Wir sind daher auf einem guten Weg.“

www.eishockey.at

To Top
error: Content is protected !!