All for Joomla All for Webmasters
ÖEL

ÖEL: WEV und EVZ feiern wichtige Siege!

In der Gruppe Nord-Ost der Ö Eishockey Liga feiert der WEV am 4. Spieltag einen 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen über den ATSE Graz. Der EV Zeltweg Murtal Lions kommt auswärts beim UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden zu einem 7:2-Erfolg. In der Tabelle rücken der WEV und die Murtal Lions mit je sechs Punkten auf Rang zwei vor. An der Spitze liegt nach drei absolvierten Spielen und eben so vielen Siegen Kapfenberg.

Nostalgie-Derby – so wurde das Traditionsduell zwischen dem WEV und dem ATSE Graz kurzerhand getauft. Erinnerungen an legendäre Duelle aus der Vergangenheit wurden wach und man knüpfte nahtlos an diese an. Von Beginn weg war es ein Duell auf Augenhöhe, spielerisch auf einem unglaublich hohen Niveau. Nach gerade einmal 89 Sekunden im Soiel stand es bereits 1:1. Die Steirer führten nach dem ersten Drittel 3:2. Nach einem torlosen zweiten Abschnitt, gelang den Gastgebern knapp fünf Minuten vor Spielende durch Mickael Pierron der verdiente Ausgleich zum 3:3.

Die anschließende Overtime brachte keine Entscheidung, diese sollte erst im Penaltyschießen fallen und da setzte sich der WEV mit 2:1 durch.

Michael Vorlaufer, WEV: „Es war ein Spiel auf unglaublichem Niveau, aber auch ein bisschen ruppig. Mit Overtime und Penaltyschießen gab es die absolute Krönung in diesem Nostalgie-Derby, wie wir es kurzerhand getauft haben.“

7:2 – Mitteldrittel bringt Vorentscheidung für Murtal Lions
Im zweiten Spiel der Gruppe Nord-Ost zwischen dem UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden und dem EV Zeltweg Murtal Lions übernahmen die Gäste nach einem Doppelschlag von Daniel Forcher zum 3:1 binnen 112 Sekunden zu Beginn des zweiten Drittels die Oberhand. Florian Dinhopel erhöhte noch in der 34. Minute auf 4:1. Auch im Schlussdrittel gaben die Murtal Lions den Ton an, die sich an diesem Abend einfach bissiger als die Sharks erwiesen.

Wolfgang Schatzl, Obmann UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden: „Bei unseren SHARKS machte sich auch bei dieser Begegnung der Trainingsrückstand bemerkbar, auch der Ausfall von zwei Verteidigern war gegen die stark spielenden Zeltweger fatal. Zeltweg ist eine kompakte und gut zusammen gespielte Mannschaft und war an diesem Tag auch sichtbar überlegen.“

Spieltag Gruppe Nord-Ost
Wiener Eislauf-Verein vs. ATSE Graz 4:3 (2:3, 0:0, 0:1, OT 0:0, Penaltyschießen 2:1)
Sa., 23. Oktober 2021, 19:30 Uhr
Torschützen Wiener Eislauf-Verein: Felix Müller (00:36 Min.), Lucas Burzin (14:15 Min., A1: Nikolaus Hauer), Mickael Pierron (55:06 Min., A1: Stefan Nador)
Torschützen ATSE Graz: Nikolaus Zierer (1:29 Min., A1: Rupert Strohmeier), Andreas Meixner (08:10 Min., A1: Nikolaus Zierer), Philipp Haas (17:35 Min., A1: Nikolaus Zierer)

UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden vs. EV Zeltweg Murtal Lions 2:7 (1:1, 0:3, 1:3)
Sa., 23. Oktober 2021, 18:15 Uhr
Torschützen UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden: Alwin Schuster (13:52 Min., A1: Julian Klöckl), Andre Flatscher (45:35 Min.)
Torschützen EV Zeltweg Murtal Lions: Marco Kuntze (11:25 Min., A1: Mario Sulzer), Daniel Forcher (23:08 Min., A1: Thomas Schiechl, A2: Christoph Scherngell), Daniel Forcher (25:00 Min., A1: Thomas Schiechl, A2: Christoph Scherngell), Florian Dinhopel (33:05 Min., A1: Peter Mateicka), Daniel Forcher (44:28 Min., A1: Thomas Schiechl, A2: Christoph Scherngell), Florian Dinhopel (50:21 Min., A1: Peter Mateicka), Daniel Panzer (58:46 Min., A1: Christoph Scherngell

Spieltag Gruppe Nord-Ost
UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden vs. Kapfenberger SV EHC
Di., 26. Oktober 2021, 18:15 Uhr

EV Zeltweg Murtal Lions vs. ATSE Graz
Di., 26. Oktober 2021, 19:00 Uhr

Tabelle Gruppe Nord-Ost

  Team GP W L OTW OTL GF GA GD PTS
1 Kapfenberger SV – Eishockeyclub 3 3 0 0 0 13 5 +8 9
2 EV Zeltweg 3 2 1 0 0 15 11 +4 6
3 Wiener Eislauf-Verein 4 1 2 1 0 13 17 -4 5
4 ATSE Graz – Sektion Eishockey 3 1 1 0 1 12 8 +4 4
5 UEHV RAUCH Technology Sharks Gmunden 3 0 3 0 0 7 19 -12 0

www.eishockey.at, Pic: EV Zeltweg/Mayerl

To Top
error: Content is protected !!