All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

ICEHL/AlpsHL: Unglaubliche Belastung: Linz-Crack erlebt derzeit ein Monster-Programm!

Es ist wohl einmalig, was Linz-Stürmer Stefan Freunschlag am vergangenen Wochenende durchmachte. Der 24-jährige spulte unglaubliche 2.276 Buskilometer in vier Tagen ab.

Nein, mit Jammern auf hohem Niveau hat das nichts mehr zu tun, es ist eher eine Belastung die höchst bedenklich ist, die man in Linz Stefan Freunschlag am vergangenen Wochenende zumutete.

Der 24-jährige Stürmer saß zwischen Donnerstag und Sonntag 30 Stunden im Bus, spulte 2.276 Kilometzer ab und spielte nebenbei vier Partien für die Black Wings und die Steel Wings!

So sah das Programm der letzten Tage von Freunschlag im Detail aus:

  • Donnerstag: Vormittag Training mit den Black Wings, danach mit den Steel Wings am 15:00  Uhr nach Salzburg zum ICEHL-Spiel. Rückkehr nach Linz um Mitternacht.
  • Freitag: Mit den Black Wings ging es nach Salzburg zum ICEHL-Spiel. Rückkehr nach Linz am 1:30 Früh
  • Samstag: Mit den Steel Wings nach Feldkirch zum AlpsHL-Match. Rückkehr am 4:00 Früh.
  • Sonntag: Am 9:00 Uhr früh ging es mit den Black Wings nach Bratislava zum ICEHL-Spiel. Rückkehr am 22:00 Uhr.

Freunschlag selbst meint dazu gegenüber der „Kronen Zeitung“: „Die letzten Tage waren so unglaublich anstrengend. Du kommst neben der körperlichen Belastung da auch mental nicht mehr raus, kannst fast nicht mehr schlafen. Aber egal, es hilft nichts, es geht um Leistung. Aber eigentlich gehört das verboten.“

Pic: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!