All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Kehrt die NHL vielleicht doch nach Quebec City zurück?

Von 1972 bis 1995 nahm mit den Quebec Nordiques ein zweites Team aus der kanadischen Provinz Quebec am NHL-Spielbetrieb teil. Die Abwanderung nach 23 Jahren hatte viele Gründe, dennoch wünscht man sich in Quebec City die Nordiques zurück.

Zur damaligen Zeit war Quebec City mit Abstand der kleineste Markt und hatte vor allem unter der monolingualen Ausrichtung zu kämpfen. Radiostationen lieferten nur französisch-sprachiges Programm, somit schaffte man es nicht ein funktionierendes Umfeld aufzubauen. Die Abwanderung war zu diesem Zeitpunkt unumgänglich. Heute nehmen die damaligen Nordiques als Colorado Avalanche am Spielbetrieb der NHL teil. Schon seit langer Zeit hegt man in Quebec City den Wunsch wieder ein NHL-Team in der elftgrößten kanadischen Stadt anzusiedeln.

Jedenfalls tut sich etwas hinter den Scheinwerfern: in den nächsten Monaten soll es ein Treffen mit Quebecs Premierminister Francois Legault und NHL Commissioner Gary Bettman geben, wo Legault erfahren will, was es für eine Ansiedelung der NHL in Quebec City braucht. Erste Kontakte gab es bereits. Aufgrund der unsicheren Lage um die Arizona Coyotes und deren Heimstätte (wir haben berichtet), kommt dieses Gespräch vermutlich zu einem nicht zufälligen Zeitpunkt.

Mit dem Videotron Centre verfügt man nun über eine erst sechs Jahre alte Multifunktionsarena, die 18.259 Zusehern Platz bietet. Damit läge die Heimstätte im NHL-weiten Vergleich auf Rang 16, was die Kapazität angeht.

www.hockey-news.info , Bild: Wilfredor, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

To Top
error: Content is protected !!