All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL-Playoffs: Ljubljana schießt sich in ein Spiel 6

HK SZ Olimpija Ljubljana konnte das vorzeitige Saison-Aus abwenden und sich in Spiel 5 gegen den EC GRAND Immo VSV mit 8:6 durchsetzen. Die Serie wechselt nun wieder nach Laibach, wo am Sonntag Spiel 6 auf dem Programm steht.

Der EC GRAND Immo VSV und HK SZ Olimpija lieferten sich auch im fünften Viertelfinalduell einen offenen Schlagabtausch. Bereits im ersten Drittel gab es einen mehrfachen Führungswechsel und sieben Treffer. Die Slowenen lagen nach acht Minuten 2:0 voran, dann trafen die Gastgeber binnen vier Minuten drei Mal. Doch Guillaume Leclerc (18.) und Miha Zajc (20.) brachten das Momentum wieder auf Seiten der Gäste. Der VSV nahm einen Goalie-Wechsel vor, Tomi Karhunen ersetzte Alexander Schmidt.

Im Mittelabschnitt holte sich Olimpija dennoch eine Zwei-Tore-Führung, nach dem zweiten Zajc-Treffer lagen die Slowenen 4:6 voran. In der 43. Minute trug sich auch Gregor Koblar in die Torschützenliste ein, es sollte auch der spätere Game Winner sein. Denn der VSV kam noch einmal auf 6:7 heran, in der Schlusssekunde verbuchte Ziga Pance noch eine Empty Netter. Mit 14 Toren stellte die Partie auch einen neuen Rekord dar, war es doch das trefferreichste Playoff-Spiel seit Liga-Neugründung.

ICE Hockey League
EC GRAND Immo VSV : HK SZ Olimpija Ljubljana – 6:8 (3:4|1:2|2:2)

Tore: 0:1 Cepon (4.), 0:2 Piche (8.), 1:2 Kosmachuk (13.), 2:2 Karlsson (15./PP), 3:2 Oleksuk (17./PP), 3:3 Leclerc (18.), 3:4 Zajc (20.), 3:5 Simsic (38.), 4:5 Karlsson (29.), 4:6 Zajc (33.), 4:7 Koblar (43.), 5:7 Lindner (47.), 6:7 Kosmachuk (52./PP), 6:8 Pance (60./EN)

Stand in der „best-of-seven“-Serie: 3:2

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

bet365
To Top
error: Content is protected !!